Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen

Improliga Rundbrief: 1. Quartal 2006

1. Quartal 20062. Quartal 20063. Quartal 2006 
1. Quartal 20052. Quartal 20053. Quartal 20054. Quartal 2005
1. Quartal 20042. Quartal 20043. Quartal 20044. Quartal 2004
 2. Quartal 20033. Quartal 2003 
1. Quartal 20022. Quartal 20023. Quartal 20024. Quartal 2002
1. Quartal 20012. Quartal 20013. Quartal 20014. Quartal 2001
 2. Quartal 20003. Quartal 20004. Quartal 2000
1. Quartal 19992. Quartal 1999 4. Quartal 1999
1. Quartal 19982. Quartal 19983. Quartal 19984. Quartal 1998
1. Quartal 19972. Quartal 19973. Quartal 19974. Quartal 1997



Rundbrief I/ 06


*** 26.06.-08.07.06 - Theatersport WM in 11 Regionen und mit 16 internationalen Teams ***

Das 55 Matches umfassende Turnier findet in ganz Deutschland statt: in Berlin, Bremen, Dresden, Göttingen, Halle/Saale, Hamburg, Hannover, München sowie in den Regionen Nürnberg, Rhein-Neckar und Ruhrgebiet.

Infos zur WM gibt es unter
theatersport-wm.de


Anlage 1
Urban Luig & 'Paternoster'/ Berlin

Hallo, liebe Impro-Kollegen!

Zur zeit sind drei spieler von 'paternoster'/ berlin in australien unterwegs und wir treffen viele impro-kollegen hier in 'down under'.
Allen, die im kalten deutschland bis ueber beide ohren im schnee und in der WM-Orga stecken, sei dies auch ein herzlicher warmer gruss, mit der bestaetigung, dass die welt ein schoenerer ort wird, je mehr impro-kontakte es ueber die kontinente hinweg gibt!

Das schoene ist, dass hier zwar der mond verkehrt herum haengt und die sonne ueber norden wandert, aber man sich spontan auf der impro-buehne treffen kann, und mit spielern vom anderen ende der welt austauscht! Alle sind sehr hilfsbereit und kontaktfreudig, und sie sind sehr daran interessiert, den european style kennen zu lernen.

Meine ersten eindruecke sind, dass es von der spielweise her keine grundlegenden unterschiede gibt, dass aber viele der professionellen spieler grossartige allround entertainer sind - schauspiel, singen, tanzen - und entertainment steht ganz hoch im kurs.

Wir haben in sydney am 12.3. die nationalen meisterschaften in einem riesen theater gesehen, und die erst halbe stunde war eine buehnenshow, wo 2 raumschiffe landeten, um in ihrer mission die besten impro-spieler australiens zu suchen.

Die kamen dann irgendwann auch dran, waren aber in ihren szenen so stark, dass das show-drumherum nicht stoerte. Es waren 4 staedte australiens vertreten, und alle 16 spieler sassen immer auf offener buehne.

Das wurde auch 'theatersport' genant und wahrscheinlich lag es an der schnelligkeit der show, dass von ruhigeren szenen und geschichten wie beim 'heavy german theatre' nicht viel zu merken war.

In 5 spielrunden hatte entweder jede mannschaft die chance einzeln, oder mit einer anderen mannschaft gemischt, aufzuspielen.
Immer unter strikter zeitbegrenzung; und die moderatoren haben sehr viel vorgegeben. Z.B. den titel einer szene aus einer grossen liste ausgewählt. Das Publikum wurde dann hin und wieder noch zusaetzlich befragt. Es gab kein einzaehlen und keine rosen und schwaemme - allerdings wurden die einzelnen zuschauerbloecke zu den 3 fanbloecken der einzelnen staedte ernannt. Das hat sehr gut funktioniert - vor allem weil fuer gruppe nummer 4 (melbourne) dann nur ein paerchen in der 2. reihe übrigblieb. Melbourne hat dann auch gewonnen!

Das haeufige abstimmen ging auch immer ratz fatz, weil der moderator nur kurz nach der wertung der 3 schiedsrichter gefragt hatte, und die hielten ihre schilder mit punkten zwischen 0 und 5 hoch. Tobi von 'paternoster' war 'the german judge' und hat einen bleibenden preussisch korrekten eindruck in sydney hinterlassen.

Auf diese art durch die welt zu kommen ist wunderbar, und die impro-gemeinschaft ist dafuer ein idealer pool! Dass durch die weltmeisterschaft so viele internationale gruppen nach deutschland kommen, ist eine super gelegenheit, kontakte zu knuepfen.

Ganz herzliche gruesse
von urban, tobias und kjel (in australien)


Anlage 2
Doug Nunn Workshop-Programm-2005
Unterricht und Szenenarbeit auf Deutsch - Weitere Information: www.dougnunn.com


Ich plane wieder nach Deutschland Ende Juni und Anfang Juli zu kommen. Natürlich habe ich grosses Interesse an der Impro WM und hoffe so viele Shows zu sehen wie möglich. Dabei mache ich etwas Strassenimpro mit Stefan Hillebrand und Freunden. Und ich mache auch einen Workshop in Hannover am 1 & 2 Juli und einen Teenager Workshop am 7 Juli in Berlin. Ich würde gerne andere Tage oder Abendworkshops machen, wenn ihr Interesse hättet. Meine Workshop-Pläne:

Mein Schwerpunkt ist dieses mal 'Langformen' d.h. längere Szenenarbeit verbunden mit Genrearbeit, d.h. ein Intensivworkshop zu bestimmten Genres.

Wieder dabei ist ein besonderes Angebote - "Eine Comedy-Revue Workshop", in dem eure Impromannschaft lernen kann, eine Comedy Skit-Show zu improvisieren und zu schreiben. Ich biete natürlich auch alte Favoritenkursen an, wie z.B: Designerworkshops für Gruppen und Spiele, Spiele noch mehr Spiele.

1. Genre intensiv - Intensive Arbeit innerhalb eines Genres(1-2 Tage)
Genre oder Spielstilszene sind oft voll von Archetypen, aber leider nicht immer gefüllt von Wahrhaftigkeit. In diesem Workshop kombinieren wir gute Basisarbeit mit einem Verständnis der Kleinigkeiten von verschiedenen Genres um gute und glaubhafte Szenen und Geschichten zu bauen. Von Science Fiction bis zum Soap Opera ist die Wahrheit der Charakter und der Geschichte unser Ziel.

2. Erzählungsworkshop/Narrative Ideen für längere Szenen (2 Tage)
In diesem Workshop arbeiten wir mit intensiven Spielen, die die Erzählfertigkeit verbessern. Wir benutzen Schauspielübungen und narrative Spiele und versuchen längere Improstücke zu erschaffen. Wir studieren auch typische Handlungen von Geschichten, Schauspielen und Filmen. Am Ende spielen wir ein improvisiertes Schauspiel.

3. The Comedy Revue-Workshop(2-3 Tage)
Ein ganz neuer Workshop, in dem eure Mannschaft lernen kann, wie ihr eine Comedy Revue im Stil "Samstag Nacht" oder "Monty Python's Flying Circus" schaffen könnt. Ich habe jahrelang solche Shows geschrieben, produziert und dargestellt. Hier benutzen wir Improvisation und Schreibworkshops um Skizzen zu schreiben. Später bauen wir ein "Comedy Revue" aus den Stücken. Dieser Workshop kommt aus einem Werkzeugbuch, "Show ab", das für den Buschfunk Verlag in München geschrieben wurde. (www.buschfunk.de/buecher.php)

4. Spiele, Spiele, und noch mehre Spiele (2 Tage)
Über die Jahren habe ich eine ganze Menge von Spielen in Deutschland vorgestellt. Aber vielleicht kennt eure Gruppe nicht so viele, wie hr möchtet. In diesem Workshop lernen wir neue Spiele und wir üben uns in jedem Spiel, um die Kleinigkeiten besser zu verstehen. Dabei verbessert sich die Zusammenarbeit. Diese Spiele stammen aus allen möglichen Ländern, werden zwar überall anders genannt, aber sie machen alle Spaß.

5. Designer Workshops - Ein Workshop einmalig für euch (2/3 Tage)
Dieser Workshop ist für Mannschaften, die ganz bestimmte Ziele erreichen wollen. Jede Mannschaft beschreibt mir in einer Vorabsprache genau was sie braucht bzw. womit sie Schwierigkeiten hat und ich entwickele euren individuellen Workshop. Vielleicht braucht die eine Gruppe ein besseres Zusammenspiel oder die andere mehr Charakterarbeit oder wieder andere mehr Übungen zum Geschichten erzählen. Ich werde einen Cocktail an Übungen und Spielen zusammenstellen, damit eure Gruppe einen Schritt weiterkommt.

 

. . .
»Jetzt-Theater – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
17. November 2017, 23:58 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/34.Improliga_Rundbrief.html?lc%5Bitem%5D=2006-1&PHPSESSID=c29ac834ab06a92f522a0bb9c3ce2702
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.