Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen

Neuerscheinungen 2012 von Theaterstücken und Fachliteratur

2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Abendfüllende Bühnenstücke

Perlenhochzeit (schwäbisch) von Rolf Bechtel (5m 4w · 100-120min)

Heinrich und Evi kehren mit einem früheren Flug als vorgesehen aus den Ferien zurück. Kaum zuhause, hören sie die Schwiegertochter eintreffen – da Evi sie nicht ausstehen kann setzt sie durch, sich erstmal zu verstecken, nicht zuletzt in der Annahme, Rosi werde gleich wieder gehen.

Ganz im Gegenteil! Weitere Familienmitglieder treffen ein und beginnen mit den Vorbereitungen für eine Überraschungsfeier – Perlenhochzeit von Evi und Heinrich! Was für eine Blamage, wenn die beiden im eigenen Wohnzimmer hinter Möbeln oder Vorhängen ‚untergetaucht’ gefunden würden. Aber alle Fluchtversuche misslingen.

Schlimmer noch ist was sie so zu hören bekommen – über ihre ‚braven’ Kinder und über den scharfen Heinrich und seine schwangere Sekretärin.

Ha! Heinrich! Musst alles auch noch ‚heldenhaft’ mit leerem Magen durchleiden…  BU563

Rotkäppchen (umgangssprachlich) von Detlef E. König (5m 4w 3-6var · 120min)

Ein Chemiekonzern versucht eine ländliche und ökologische Idylle zum Zweck der Errichtung eines obskuren ‚Futtermittel’werkes in Bauland umzufunktionieren. Zuletzt steht diesem Plan bloß noch das kleine Anwesen einer Witwe inmitten dieser Landschaft im Weg. Unterstützt von ihrer Nichte, deren Verlobtem, der Landärztin und anderen frohgemuten Helfern gelingt es der couragierten Oma, sich gegen Industrielobby, profilsüchtige Kommunalpolitiker und die geldgierige Schwiegertochter zu behaupten. Zwei zufällig ins Geschehen geratene Tippelbrüder verwirren ohne es zu merken die Situation zusätzlich so, dass das Gute einfach siegen muß!

Der Titel erinnert an das bekannte Märchen – ja, in diesem deftigen Schwank sind Anspielungen darauf zu finden! Doch wird auch damit einfach gespielt, so wie durchgehend mit vielen anderen köstlichen Volkstheatermitteln…  VU056

Out of Schnuttabach (schwäbisch) von Detlef E. König (9m 8w · 100-120min)

Ein vor kurzem mit Verve gegründeter Western-Club sucht verzweifelt Möglichkeiten, neue Mitglieder anzuwerben. Der Idee, zu einem unterhaltsamen ‚Tag des offenen Saloons’ mit angemieteten Go-Go-Girls aus der Großstadt als erotischem ‚Magnet’, stehen nicht zu überwindende Schwierigkeiten entgegen – z.B. seitens der ehelich verbandelten Cowgirls oder der Frauenbundbeauftragten samt Ortsgeistlichen. Unabsehbar die Folgen, bekämen sie davon Wind. Wie aber verhindert man Einmischung in die clubinterne Vergnügungslogik? Hier ist Organisationstalent, Raffinement und eine große Portion Hirnschmalz gefragt.

Ob das reicht...?

Dieses Meisterstück ist verzückendes Manna für alle König-Fans, seine überschäumende Fantasie und seinen unvergleichlichen szenischen Witz. Es könnte diesmal jedoch zu ‚Grenzerfahrungen’ kommen für Akteure, die nur hin und wieder mal Zeit für Theaterproben aufbringen sowie den Typ Theatergänger, der/die sich vor allem einen simplen Abend mit ausgedehnten Schwätzchen in der Pause vornimmt.  VT078

Neuauflagen

 BV035Detektiv Detlev Detzel und der Würger vom Woogbach von Norbert Franck (5m 6w 6-8var · 90min)

 BT522Zum Glück gibts Engel von Ingrid Minke (3m 3w · 90min)

 VT058Der Himmel auf Erden von Leni Reichenberger (5m 5w · 90-120min)

 BT567Rabatz im Altenheim von Jürgen Seifert (3m 4w · 100min)

 VT049Die Apolloniaglocke (bayrisch) von Erfried Smija (5m 5w · 90min)

Abendfüllende Märchenstücke

Neuauflagen

 KT125Das Mä(r)dchen Aschenputtel von Karl-Herbert Schäfer (8-10m 8-10w 1-5var · 75min)

 KT119Der falsche Jäger von Bernhard Wiemker (5m 5w · 60-80min)

 KT122Ali Baba und die Pfirsichräuber von Bernhard Wiemker (5-6m 4-5w · 60min)

Theatershows

Dra & Cula – eine Vampirouette von Johannes Soppa (2m · 70-90min)

Es gibt kein Zurück mehr! Die heutige Vorstellung muss von den zwei verbliebenen Schauspielern in allen Rollen über die Bühne gebracht werden – die anderen Ensemblemitglieder sind soeben im Streit abgehauen! Wir werden also Zeugen einer gewagten Theaterimprovisation! Auweia, ob das gut geht?

Notar Fritz Schlummertrunk jagt auf dem Motorrad nach Transsilvanien, um mit Graf Dracula den Kaufvertrag über eine Immobilie hier am Ortsrand abzuschließen. Bei ihm angekommen muss er sich – oh, du naives Herz! – mit irritierenden Seltsamkeiten auseinandersetzen, unter anderem mit einem sprechenden Vampirhund und der scharfen Albine-Leratrine, Hexe und des Grafen Suppenköchin. Doch nicht genug: Als Dracula ein Foto von Fritz’ Verlobter Mareike zu sehen bekommt, hält ihn nichts mehr…  BT572

Neuauflagen

 BT538Der Nächste bitte... von Andreas Kroll (4-6m 4-6w · 60-120min)

Kurzspiele, Einakter

Acht Schwankklassiker von Hans Sachs (3-4m 3-4w · 20-120min)

Jahrmarkttheater, Volkstheater, Typentheater, optimale Unterhaltung weil zum Lachen UND sich an die eigene Nase fassen. Man schmunzelt ob des klaren Blicks des spätmittelalterlichen Bürgers Sachs auf die ländlich-bauernschlaue Welt draußen vor den Stadtmauern und wie sie sich in ihrer eigenen Vorteilsucherei verheddert. So können wir die alten Simpl bis heute großzügig belächeln…

Was aber, wenn dazu die Erkenntnis jäh aufsteigt, dass Hasardeure hier und jetzt uns „Bauern” ebensolche lange Nasen machen? Arrrgh!!!!  BV052

Neuauflagen

 EA213Feuer marsch! von Horst Helfrich (3m 4w · 15-20min)

Kinder- bzw. Jugendtheater

Das Geheimnis der 7. Kugel von Eva Köhler (6-7m 6-7w 3var · 25-30min)

Ein Spielstück für Kinder, frei nach Carl Maria von Weber’s „Freischütz”: Die Jäger Max und Kaspar sind vom Pech verfolgt: Seit Monaten haben sie kein einziges Tier mehr erlegt. Das trägt ihnen nicht nur den Spott ihrer schießwütigen Widersacher Forki und Drescher ein, auch die Hochzeit zwischen Max und der schönen Förstertochter Agathe ist in Gefahr. Denn ihr Vater stellt ein Ultimatum: Nur wenn Max das nächste Wettschießen gewinnt, darf er Agathe heiraten.

Ob der geheimnisvolle Samiel mit seinen treffsicheren Freikugeln den Liebenden helfen kann?

Doch der Fremde treibt ein böses Spiel, und bald müssen nicht nur die wilden Tiere um ihr Leben fürchten…  BV063

Der fehlende Regenbogen von Markus Mohr (6-8m 8-10w · 80-90min)

Die wohlbehütet aufwachsenden Kinder Paula, Marie und Martin leben im verschlafenen Dorf Gansbach. Eines Tages stehen die drei vor ihrem bis dahin größten Abenteuer: Sie übernachten für einige Tage in ihrem selbst gebauten Baumhaus hoch über dem Gansbacher Wald. Auch Martin’s lebensfrohe Oma ist mit von der Partie. Doch noch bevor sich die ‚Landeier’ im Baumhaus einquartieren können, treffen sie auf Jacky, Freddy und Ali, bedrohlich auftretende Stadtkids, die aus einem nahe gelegenen Erziehungscamp ausgebrochen sind und von der Polizei gesucht werden. Dass mit den beiden Gruppen wahre Welten aufeinander treffen, wird schnell klar. Es kommt zu grotesken Streitigkeiten und unausweichlichen Behauptungskämpfen.

Nun beginnt es auch noch zu regnen, sehr lange sehr viel zu regnen. Nach vierzehn Tagen ist weit und breit alles überschwemmt. Die ungleichen Kinder haben sich immerhin ins Baumhaus flüchten können und warten auf die Rettung durch ihre Eltern. Die aber lassen sich nicht blicken...

Stattdessen erscheinen auf dem Wasserweg ganz andere Leute. Im Bemühen sich in der Katastrophe selbst zurecht zu finden, ignorieren sie die Not der Kinder. So bleiben die auf sich gestellt.

Und wo, bitteschön, ist eigentlich der Regenbogen?  BV066

Das Geheimnis der Papageieninsel von Gabriele Seba (7-8m 7-8w 3var · 80-90min)

Käpt’n Gunpowder und seine ungewaschene Crew, Teufelsgertrud, das boshafteste Weib an Englands Küste, die süße Mary und ihr hübscher Leutnant, die Hure Sally, Hinnerk und Kocknack, die selbst ernannten Kopfgeldjäger, der Arzt Dr. McCoy und seine verwöhnte Tochter Lissie, der müde Moses, eine Gouvernante… und eine lebende Schatzkarte, eine geheimnisvolle Schatzinsel mit einem unheimlichen Riesenpapagei…

Wunderbar! Hier werden die Zuschauer ins England des 18. Jahrhunderts entführt, in die Welt der Hafenkneipen, der Seeräuber und Schatzsucher! Spannung, Intrigen, Äktschn, Lieder, Liebe, List und Lacher am laufenden Band!  BV071

Neuauflagen

 BV049Märchenprinzessin? War einmal! von Ellen Esser (6m 6w 2-10var · 60-80min)

 BS939Cinderella in New York von Isolde Heinrich (7m 10w 2var · 60min)

 BV024take FIVE von Andrea Lederer (6-25w · 45min)

 SC033So wie die anderen von Kerstin Rothe (3-5m 6-10w · 45-60min)

 BS845„Sehr verdächtig” - der Schulschlußkrimi von Annette Weber (2m 3w 10-15var · 30min)

 BS805Onkel Theobalds 1000. Geburtstag von Roswitha Wünsche-Heiden (7m 8w 5-10var · 45min)

Wundertüte

Die Ohnmacht des Käfers von Walter Brunhuber (5-7m 6w · 60-80min)

Eine alte Frau, die ins Altenheim muss und sich dabei von ihrem Sohn nicht wahrgenommen fühlt. Ein Student, dessen Leben binnen einer halben Stunde völlig aus den Fugen gerät. Tiger-Winni, der ganz unten angekommen ist und seinen Frust an einem Käfer auslässt. Die Wissenschaftlerin Ajax, die auf der Suche ist nach dem kleinsten funktionalen Teil der Schöpfung. – Das sind die Protagonisten dieser Hochspannungsszenen, die rund um ein altes Sofa spielen. Sie alle verbindet auf die eine oder andere Weise das Motiv des Ausgeliefertseins an eine Welt, in der sich zurecht zu finden misslingt.  BT569

Mord à la carte: „Bar jeder Vernunft” von Madeleine Giese (4m 3w · 60min)

Die ‚Bar jeder Vernunft’ - benannt nach dem Motto des Barbesitzers: Beamte dürfen nichts annehmen, noch nicht einmal Vernunft – ist die Stammkneipe der örtlichen Finanzbeamten. Ins vertraute Kollegenteam, einander in Spöttelei und Widerborstigkeit aufs Schönste verbunden, mischt sich eine neue, superhübsche und ehrgeizige Kollegin. Leider bleibt sie allen freund- und leidenschaftlichen Avancen gegenüber kalt. Kein Wunder, denn sie ist ein Spion der Landesbehörde, geschickt um die Effektivität der Filiale zu überprüfen und zu steigern. Als sie eine blaue Mappe anlegt, um den Schlendrian zwecks Meldung ‚nach oben’ zu dokumentieren, kommt es, wie es kommen muss … Bühne frei für: Mord!

Hier wartet das köstliche Vergnügen auf die Zuschauer, während eines 4-Gänge-Menues auf den Geschmack und auf den Täter zu kommen…  BT570

Die Entführung der Lydia L. von Andreas Kroll (1m 1w 1var · 60min)

Entführungen kommen ja meist eher ungelegen, aber ausgerechnet jetzt? Soll Herr Lautenbach die Polizei einschalten, oder so tun, als ob nichts gewesen wäre? Schließlich hatte er seine Frau Lydia, diese falsche Schlange, gerade erst vor die Tür gesetzt.

Beistand erfährt Martin von der Anwältin Simone Stahl, die, von einem psychopathischen Stalker verfolgt, in sein Lieblingsrestaurant geflüchtet & vorhin an seinem Tisch gelandet ist. Die Beiden halten einander und uns in Atem… es ist so schön zu sehen, wie sie sich öffnen, zueinander finden… und schauerlich zu erleben, dass die Entführer den erpresserischen Drohanrufen handfeste Taten folgen lassen.

Wer auf den Clou dieses Klasse-Plots kommt – oder zumindest in dessen Nähe – dürfte ein ziemlich abgebrühter Kenner menschlicher Seelen sein!  BT571

Weihnachtsspiele

Weihnachten? Das wird knapp! von Eva Köhler (6m 6w 2-8var · 20-30min)

Morgenschock am Heiligen Abend: die Mama von Lisa, Malwine und Timi hat tatsächlich vergessen, dass heute Weihnachen ist! Sofort aber zieht sie mit Frau Mopp, der Putzhilfe, los, um im Wald doch noch einen Baum und einen Weihnachtsbraten zu beschaffen.

Die Kinder bleiben derweil nicht untätig und suchen telefonisch Rat beim Büro des Weihnachtsmannes. Dort wird ihnen tatkräftige Hilfe versprochen, allerdings sei das Personal momentan überlastet – deshalb soll ausgerechnet der Osterhase ihr Fest retten. Ob der sich genug auskennt?  BV072

Neuauflagen

 BV013Weihnachtsengel gesucht – das große Casting von Verena Brehm (4-5m 5-6w · 30min)

 BS989Ja bist du noch zu retten? von Helmut Fischer (5m 6w · 15-20min)

 BS764Auch Engel sind nicht immer... von Helmut Schinagl (2m 2w 6-16var · 30min)

 BV067Der Weihnachtsgeschenkeeinkaufssonntagstraum von Marian Ziel (4-5m 4-5w · 30min)

2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017
. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Schatzinsel des Amateurtheaters«
Impuls-Theater-Verlag
25. Juni 2017, 03:49 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/37.Neuerscheinungen.html?lc%5Byear%5D=2012&PHPSESSID=cb56a6c71409624173b7f4f000c1ab86
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.