Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen

Spielraum Theater

Spielräume fürs Theater sind reichlich vorhanden, die alten Wirtshausbühnen sind noch da, aber auch zahllose Neubauten von Schulaulas, Bürgerhäusern, Pfarrsälen und, und, und. Am Publikum hakt es, oder? Die allermeisten Leute wissen gar nicht, dass das Theater ein Universum ohne Ende ist. Und eventuell spielt eine Scheu mit rein, dort bloß nicht hin zu gehen, wo(rin) man sich nicht auskennt.

Wir von Impuls bekommen natürlich auch zu spüren, dass insbesondere das Amateurtheater der Erwachsenen überwiegend auf Nummer sicher geht, das heißt sich nur punktuell, bei frei schwimmenden crack crews oder infolge der dankenswerten Dauerinitiative einzelner Enthusiasten voranentwickelt.

Entspannend und inspirierend zu wissen: Wachstum des Immergleichen ist vorbei, vor uns die nächste Kulturzeit. (Richard Heinberg) Sie haben bis hierher weiter gelesen, sind Sie dabei!?

Das Marketing für anderes Theater muss jedoch so kreativ und engagiert sein wie das, wozu es einlädt. Unorthodoxe, utopische Wege sind gefragt, die Abenteuerlustigen ins Theater zu holen, diejenigen, denen der übliche Kulturbetrieb (meistens) ein Graus ist, die selber entdecken wollen, überrascht werden wollen, riskieren wollen auf eigene Faust was zu erleben, und ‚dort’ auf Gleichgesinnte zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen, gemeinsam zu (er)leben. Dafür gibt es Publikum ohne Ende. Tun wir, was wir jetzt schon tun können, das zusammen zu bringen, was zusammengehört. Theater ist die ganze Lust, ›dauernd scheitern‹ gibt’s so wenig wie ›immer gewinnen‹.

Gesellschaftertheater. Weiter denken, was Theater kann. Mit Impuls darauf zugehen.

Echtzeittheater – Wachheit für alle

Rabatz im Altenheim von Jürgen Seifert (3m 4w · 100min)

Schwank-Kammerspiel: Die Opas Rudi und Otto wollen’s nochmal wissen. Sie überreden Pfleger Helmut, Viagra zu beschaffen. Der mag die beiden und besorgt ihnen mithilfe zweier Kolleginnen ein, äh, unvergessliches Erlebnis!  BT567

Die Welt ist krank (und der Arzt hat frei) von John Patrick Schöllgen (6m 5w 4var · 110min)

…zeigt in 6 beschwingten Episoden den turbulenten Alltag auf Station A38. Belegschaft und Patienten sind schrullig-liebenswerte Typen, vollbeschäftigt damit, ihr ‚Schicksal’ ebda. zu meistern. – Sie wollen brillantes, modernes, witziges, abgründiges, so-noch-nie-gesehenes Echtzeittheater spielen? Hier ist Ihr Stück!  BT575

Die Winters: live von John Patrick Schöllgen (6-7m 5-7w · 110min)

Sie bereiten die Großeltern-Goldhochzeit vor und treiben voller Komödienlust auf’s diesbezügliche Desaster zu. Spitzentheater incl. Ohrwurm.  BT574

Muttis Fest – die ganze Wahrheit von Alexa Thiesmeyer (6m 6w 1var · 90min)

Mit der Planung ihres 80sten macht Elise die ganze Familie verrückt! Unter-wegs durch die menschlich mächtig wogende Geschichte entsteht ein wunderbares Panorama aller beteiligten Generationen – mit Tiefen-schärfe. Theater voller Spielgeschehen, lustig, ‚wahr’ und pointenstark.  BT514

Fußballgeschichten 2 von Andreas Kroll (7m 7w 3var · 90min)

Die herzzerreißende Geschichte des 1. FC wird aus der Sicht der Fans, der Spieler und des Präsidiums erzählt. Zwei Moderatorinnen, zugleich Spieler-Ehefrauen, begleiten die Zuschauer auf dieser Achterbahnfarce durch tiefe Tiefen und erste Höhen einer Männergruppe bei ihrer schönsten Nebensache der Welt.  BT548

Supermanni oder: Geht nicht, gibt’s nicht von Sigrid Vorpahl (4m 7w 2-5var · 80min)

Erst Mitte 50 und im Affekt gefeuert? So schnell gibt Manfred ‚Manni’ Supka nicht auf! Er schult sich selber auf Paartherapeut um und ‚heilt’ vor Ort den Grund: die verkorkste Ehe seines bis-dato-Chefs. Lustiges, antiautoritäres Typentheater von und für Menschen von heute.  BT543

Frisch gelesen und prima munter gefunden

Satyricon oder: Das Gastmahl bei Trimalchio von Ulrike Winkelmann (6-10m 6-10w · 100min)

Interaktives Gastronomietheater nach Petronius und Ovid. Das Publikum spielt bei diesem Fest mit als Trimalchios Gäste. Bewirten Sie es einen unvergesslichen Abend lang mit allem was Ihr Komödienteam und die Küche drauf haben!  SC040

Zwei Opas auf Abwegen von Jürgen Seifert (5m 6w · 110min)

Die beiden Schwerenöter (siehe bt 567) kommen diesmal auf wundersame Weise an das nötige Kleingeld zwecks Flucht aus dem Altenheim für einen Jahresurlaub in der Karibik…  BT577

Der Mann mit der Blockflöte von Markus Mohr (5m 5w 1var · 45min)

Eine wahre Begebenheit ist hier zu einer umwerfend lustigen Komödie mit Waterkant-touch geworden... Ihr Publikum könnte vor Lachen unterwegs von der Reling fallen!! Dieses Stück ist Glückstränentheater mit ‚Seestern’, unbedingt spielen!  BV053

Die dream come true – Agentur von Andreas Kroll (4m 3w · 75min)

Petra will Jochen. Um jeden Preis! Ihre Freundin Melanie gibt ihr einen Tipp: Die dream come true – Agentur erfüllt jeden (!) Wunsch. Geld interessiert die Agentur nicht... aber was dann? Willkommen im Theater, Theater ist wunderbar.  BT528

Die Hochmütigen von Ludwig Bender (4m 4w · 90min)

Eine ‚Adel verpflichtet’-Farce mit super Rollen und randvoll mit komödiantischen Situationen. Man könnte sie gut ins Heute verlegen... und im Freien spielen.  BS555

Sicher ist sicher! von Bernhard Wiemker (7m 5w 1-2var · 105min)

Brennen tut es nie, es wird immer nur ‚gelöscht’. Den Frauen der wackeren Brandschützer geht deren Durstverschleierungstour schließlich gegen die Ehre und sie entwickeln eigene Vorstellungen von dörflicher Kultur... Was nun ins Rollen kommt, fängt kein Sprungtuch auf!! Komödie!  BS595

. . .
»Zeit für Theater – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
29. April 2017, 09:19 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/58.Spielraum_Theater.html?PHPSESSID=1d6399a18a2887f385dc25fb2c4649db
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.