Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen

Improliga Rundbrief: 4. Quartal 1997

1. Quartal 20062. Quartal 20063. Quartal 2006 
1. Quartal 20052. Quartal 20053. Quartal 20054. Quartal 2005
1. Quartal 20042. Quartal 20043. Quartal 20044. Quartal 2004
 2. Quartal 20033. Quartal 2003 
1. Quartal 20022. Quartal 20023. Quartal 20024. Quartal 2002
1. Quartal 20012. Quartal 20013. Quartal 20014. Quartal 2001
 2. Quartal 20003. Quartal 20004. Quartal 2000
1. Quartal 19992. Quartal 1999 4. Quartal 1999
1. Quartal 19982. Quartal 19983. Quartal 19984. Quartal 1998
1. Quartal 19972. Quartal 19973. Quartal 19974. Quartal 1997



Dt. Meisterschaften/ DM

Für 2000 in Nürnberg. Dazu Siggi Weckerle: "Wir haben der Stadt eine Kalkulation vorgelegt, die 60.000,- DM Zuschuß von der Stadt vorsieht. Das Kulturamt ist interessiert und hat uns beauftragt, ein detailliertes Konzept zu erstellen. Unser interner Stand: wir machen es nur, wenn eine feste Zusage über siese 60.000,- DM vorliegt. Wir besorgen nur die künstlerische/ inhaltliche Konzeption, die gesamte Durchführung machen die "Profis" von außerhalb der Gruppe.

Frage an alle: ist sonst noch irgendwer am Planen, eine DM auszurichten???
Dazu gleich ein Info aus München: Fast Food wird keine DM machen.

 

Workshops/ Casting

Doug Nunn läßt alle, die ihn kennen grüßen und will im Sommer gern wieder Workshops machen. Im Juli soll es einen Maskenimprovisationskurs bei Fast Food geben.

Freispiel 38 ü. NN (Krefeld) schreibt ein Casting aus, sucht neue Mitglieder. Kontakt über Helmuth Wenderoth, Tel.. 02151/ 31 00 95.

 

Daten

1998: das Jahr der Jubiläen?: Steife Brise feiert ihr 5-jähriges; Emscherblut sein 10&SHYjähriges. Beide wollen dazu größere Feiern machen, sprich: KolegInnen haltet euch bereit für ein paar Termine!

 

"Emscherblut-News"

Im September/ Oktober waren wir in Bufallo (USA) und haben dort mit einer ComedySportz-Gruppe improvisiert. Diese Gruppen spielen wie Theatersportgruppen, aber viel mehr auf Geschwindigkeit (eben typisch amerikanisch?!) und viel mehr auf gags. Wir würden sagen: sie spielen vor allem Filler-Spiele und haben fast keine längeren Stories - außerdem steht zu vermuten, daß sie einfach die Lizenz umgehen wollen (USA - das Land der Advokaten?!).

. . .
»Vielfalt – Impuls hat die Stücke«
Impuls-Theater-Verlag
22. November 2017, 08:32 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/34.Improliga_Rundbrief.html?lc%5Bitem%5D=1997-4&PHPSESSID=402691e3e72d691b672917526480f7a2
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.