Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen

Improliga Rundbrief: 4. Quartal 2002

1. Quartal 20062. Quartal 20063. Quartal 2006 
1. Quartal 20052. Quartal 20053. Quartal 20054. Quartal 2005
1. Quartal 20042. Quartal 20043. Quartal 20044. Quartal 2004
 2. Quartal 20033. Quartal 2003 
1. Quartal 20022. Quartal 20023. Quartal 20024. Quartal 2002
1. Quartal 20012. Quartal 20013. Quartal 20014. Quartal 2001
 2. Quartal 20003. Quartal 20004. Quartal 2000
1. Quartal 19992. Quartal 1999 4. Quartal 1999
1. Quartal 19982. Quartal 19983. Quartal 19984. Quartal 1998
1. Quartal 19972. Quartal 19973. Quartal 19974. Quartal 1997



Anlage 1 / EMSCHERBLUT

Inzwischen hatten wir mit ‚Artsports' Premiere. Die Vorstellungen waren gut besucht und - obwohl die Maler ja eine recht stille Kunst ausüben - waren sie große Publikumslieblinge.
Für uns waren aber vor allem die Proben hierzu sehr interessant, weil es neue Impulse aus den verschiedenen Sparten gab und wir uns auch vorstellen können, eine Miniversion mit nur einer Kunstsparte für eine Show zu präsentieren. Insgesamt hatten wir alle Kombinationen von Solos über verschiedene Varianten an Duos bis zum finalen Quartett, das wir mal strukturiert und mal offen spielten.
Die Geschichten selbst waren ruhiger und von den Atmosphären her vielfältiger als bei vielen Shows oder vor allem auch Theatersportmatchs. Im Mai 2003 werden wir wohl eine Wiederholung machen.
(Bernd Witte)

 

Anlage 2 / isar148 Improtheater

Rückblickend auf die zeit bei fastfood-theaer haben wir für uns gelernt, dass Improtheater als Vollzeitjob mit großer Vorsicht zu betrachten ist. Der Druck, mit Improtheater Umsatz machen zu müssen, gerdae in dieser wirtschftlich instabilen Gesamtsituation, ist nicht gerade förederlich für ein freies Spiel auf der Bühne und schafft auch zwischenmenschliche Differenzen. Gute Improvisation steht und fällt mit Lust und neugier auf Geschichten, Situationen und auf die mitspieler; das ist es auch, was die zuschauer immer wieder erleben wollen. Dies im profanen Berufsalltag eines Improspielers zu bewahren ist sehr schwer.
(Birgit & Roland)

 

Anlage 3 / Gorillas/Theatersport Berlin

Zum 3. Mal werden wir in 3/ 2003 ein internationales Festival für Improtheater in Berlin veranstalten: die IMPRO 2003. In der Zeit 20.-30.03.03 werden auf sechs Bühnen der Stadt zehn Teams aus neun Ländern (Belgien, Italien, Kanada, Österreich, Schweden, Schweiz, Slowenien, USA, Deutschland) zu sehen sein.
Außerdem gehen 'Rapid Fire', 'Crumbs' und 'Unexpected Productions' erstmals auch auf Tournee. Näheres hierzu ab Ende 1/ 2003 unter www.improfestival.de.
Erstmals gibt es auch inhaltliche/ thematische Schwerpunkte: nämlich u.a. Europa und vor allem genreübergreifende Improvisationen mit einigen sehr interessanten workshops:
Impro-Basics
Übern Tellerrand

Am 26.03.03 findet im Chamäleon eine Show statt, bei der Tänzer, bildnede Künstler, Musiker, ‚Vorleser' der berliner Lesebühnen und Improspieler gemeinsam auf einer Bühne improvisieren werden. Und diese Impor-Spezialisten werden zusätztliche Kurse geben (...)
Impro im Tanz
Impro in der bildenen Kunst
Impro beim Schreiben und Vorlesen
Impro in der Musik
Impro-Theater


Anmeldung bitte über www.die-gorillas.de
(Christoph)

 

Anlage 4 / Stephan Stark

Nach dem enormen Erfolg des Würzburger Festivals gibt es auf www.impro-theater.de viele Photos und ein Video/MP3 des 'Grand Prix'-Siegertitels. Die erste Würzburger Veranstaltung dieser Art hat bewiesen, dass ein gutes und motiviertes Team unvergessliche Tage für die Improspieler und die zahlreichen Zuschauer in ausverkauften Sälen bieten kann.

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Freies Theater«
Impuls-Theater-Verlag
22. November 2017, 06:29 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/34.Improliga_Rundbrief.html?lc%5Bitem%5D=2002-4&PHPSESSID=0f20c2c1ca6499bf1bd1b351f5b17dbb
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.