Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen

Improliga Rundbrief: 1. Quartal 2004

1. Quartal 20062. Quartal 20063. Quartal 2006 
1. Quartal 20052. Quartal 20053. Quartal 20054. Quartal 2005
1. Quartal 20042. Quartal 20043. Quartal 20044. Quartal 2004
 2. Quartal 20033. Quartal 2003 
1. Quartal 20022. Quartal 20023. Quartal 20024. Quartal 2002
1. Quartal 20012. Quartal 20013. Quartal 20014. Quartal 2001
 2. Quartal 20003. Quartal 20004. Quartal 2000
1. Quartal 19992. Quartal 1999 4. Quartal 1999
1. Quartal 19982. Quartal 19983. Quartal 19984. Quartal 1998
1. Quartal 19972. Quartal 19973. Quartal 19974. Quartal 1997



Anlage 1
Achtung Impro-Nachwuchs!
LANTENTE TALENTE im Kampf um den Cup der Guten Hoffnung

Sommer 2004 in Berlin

Nach dem erfolgreichen Shows der letzten beiden Sommer werden wir auch in diesem Jahr wieder Amateur/bzw. semi-professionelle Gruppen zu uns nach Berlin einladen. Wenn Ihr in diesem Jahr dabei sein und drei Spieler nach Berlin entsenden wollt, dann bewerbt Euch jetzt bei Ramona.

An jeweils zwei Wochenenden werden jeweils 3 Gruppen gegeneinander antreten und um den Cup der Guten Hoffnung kämpfen. Natürlich alles mit dem Augenzwinkern und miteinander. Wir moderieren das Match und begleichten Euch auch musikalisch. Tagsüber trainieren wir Euch in nem Workshop.

Wirlanden insgesamt 6 Gruppen ein (pro Gruppe 3 Spieler) und beteiligen uns am Eueren Fahrtkosten.

Also denne, meine e-mail ist: ramste@snafu.de

Beste Grüße von uns allen!
Und auch von mir: Ramona




Anlage 2

Das deutsch-französische FOrum junger Kunst biete an:
IMPROVISATIONSTHEATER

oder "Spielen aus dem Augenblick"
mit Bernd Witte und Philippe Said
vom 6. bis 16. September 2004



Die Teilnehmer dieses Künstler-Ateliers werden zwei verschiedene Konzeptionen der Theaterimprovisation entdecken: die französische und die deutsche. Sie werden die Grundzüge der Improvisation dank reflexiver und sensorischer Spiele, Atem- und Entspannungsübungen (neu) erlernen. Durch die körperliche und spielerische Herangehensweise werden sie dazu gebracht, ihren Sinn für das Zuhören zu entwickeln. Schwerpunkte der Arbeit sind: Charakter- und Rollentwicklung; dramaturgischer Aufbau, Erzählstile (Generes), und spezielle Techniken (wie z.B.: Gesang, Pantomine, etc.). Es geht darum, der Improvisations einen INhalt und einer Struktur zu geben ohne sie systematisch zu "inszenieren" und parallel dazu die Angst vor dem Leeren zu überwingen. Ziel für die Teilnehmer ist es, den Spaß am Spiel und die Neugier auf dem unplanbare Überraschungen mit fundierten Schauspieltechniken verbdingen zu können.


Zielgruppe:
Angesprochen sind Prifis, die Neues entdecken wollen sowie all diejenigen, die sich in der künstlerischen Ausbildung befinden und Hobby-Künstler. Besonders bereichernd sin die Ateliers für die Künstler deshalb, da sie erlaubenb, verschiedene Disziplinen in einem binationeln Kontext mit dem renommierten Leitern zu entdecken.
Die Teilnehmer sollen zwischen 18-30 Jahren alt sein - müssen jedoch keinesfalls zweisprachig sein! Unser deutsch-französisches Team wird bei den Arbeitsphasen stehst zur Seite stehen.


Wichtige Informationen:
Die Teilnahmegebühr beträgt dank der Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerkes nur

260,- €


deutsch-französisches forum junger kunst
forum bayreuth
im Internationalen Jugendkulturzentrum
Äussere Badstraße 7a, 95448 Bayreuth
Tel: 0921 / 9 800 900
Fax 0921 / 9 84 86

info@forum-bayreuth.de

. . .
»Hier gibt's so viel, da braucht man Zeit«
Impuls-Theater-Verlag
20. November 2017, 08:38 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/34.Improliga_Rundbrief.html?lc%5Bitem%5D=2004-1&PHPSESSID=89f26925439d5e66921a17529e5bd208
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.