Krimi, Dinner und Theater

Krimis sind die Umsatzbringer im Buchhandel, jede einzelne Nacht mehrfach behandelt im TV, Topthema aller Nachrichten weil Topthema in unseren auf Ordnung getrimmten Seelen. Dann am besten ins Theater zur Live-Abfuhr mörderischer Anwandlungen, die allzu oft zum ohnmächtigen Stillehalten aber auch Richtung Konsumersatzbefriedigung zwangsumgeleitet werden. *

Bei wohl kaum einem Theatergenre kommen sich Akteure und Publikum so nahe, verbünden sich die Gefühle, die sonst so fest verborgenen. Und wieder erkennt man die faszinierende Echtzeit-Möglichkeit des Theaters, Begegnungen mit uns selbst herbei zu führen.

Warum das Subgenre Dinnerkrimi seit einiger Zeit so boomt? ‚Was hat opulent und teuer essen denn mit dem Thema mörderische Abdunklung zu tun? Passt das denn zusammen? Ohja! Je mehr es den Gästen bei prima Speisen gut geht, desto lässiger lässt es sich aus schwindelnder Höhe über die Steilklippe hinab schauen, desto näher zusammengerückt ist ihr Schutzbund. Den Rest besorgt die unverbindlich auf den Zettel geschriebene souveräne und zugleich unerhebliche Mutmaßung, wer ‚es’ war. Potentielle Täter sind wir alle. In jedem Krimi. Wo auch immer.

Und Krimikomödien? Sie bringen zum Lachen über das zwangsläufige Scheitern beim Live-on-Stage-Vollbringen der bösen Tat, wenn zum Beispiel die Leiche wieder und wieder, statt versteckt zu bleiben, aus dem Schrank kippt, einen Fuß aus der Teppichrolle streckt oder eben sonst wie nicht geplant mitspielt!

* Tragödien gibt es praktisch gar nicht mehr zu sehen. Sie waren mal Inbegriff des Theaters überhaupt, von Aristoteles bis Voltaire jedenfalls. Warum? Dazu mehr bei anderer Gelegenheit.

Tiefes Theater von Impuls. Trauen Sie sich, was zu erleben.

Abgründe anspielen mit Spitzenkrimis

Ein (über)sinnliches Paar von Daniel Stenmans (5m 3w · 120min)

Überrascht stellt Kommisar Holm fest, dass er bei der Lösung dieses neuen Falles (siehe bt 516) vom – einzig ihm sicht- & hörbaren – Geist des Opfers begleitet wird. Und Starlet Tanya ist eine umwerfend schöne, starke Frau (naja: gewesen)…  BT565

Tod im Rampenlicht von Daniel Stenmans (4-5m 3-4w · 105min)

Dieser sowohl spannende, als auch amüsante Theater-im-Theater-Krimi unterhält die Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute, denn er wartet mit einem ausgeklügelten Plot & überzeugenden Figuren auf. Ein Fest für ein eingespieltes Ensemble!!  BT516

Der Nächste bitte... von Andreas Kroll (4-6m 4-6w · 90min)

Eine respektlose, groteske, mit schwarzem Humor gespickte Revue! Unbedingt spielen!!  BT538

Die Mördergrube von Christina Calvo (4m 3w 1var · 95min)

Meisterhaft gebauter Bühnenkrimi um einen ehrgeizigen Journalisten, der zu spät erkennt, dass ihn eine per Wettspiel eingeleitete Recherche in seine tiefste Lebenslüge führt.  BT564

Lemminge von Arthur Wüthrich (5m 6w · 120min)

Das dramaturgisch und psychologisch geschickt auf zwei gesellschaftlichen Ebenen angesiedelte Drama zeigt ein Abbild der heute weitverbreiteten Oberflächlichkeit und Gleichgültigkeit vieler Leute gegenüber ihren Mitmenschen.  TE006

Die Ohnmacht des Käfers von Walter Brunhuber (5-7m 6w · 70min)

Vier Hochspannungsszenen, die rund um ein altes Sofa spielen. Sie verbindet das Motiv des Ausgeliefertseins an eine Welt, in der sich zurecht zu finden misslingt. Wow!!!  BT569

Live-Theater im Hochspannungsformat

Praxis Dr. Deiwel, was kann ich für Sie tun? von Alexa Thiesmeyer (4m 6w 2-4var · 105min)

Dr. Deiwel ist alles andere als ein empfehlenswerter Arzt! Mit Hilfe kräftiger Arzneimittelkombinationen befördert er seine Patienten unauffällig und allmählich ‚über den Jordan’. Doch eines Abends erwischt es ihn selbst: Die letzte Tasse Tee enthielt reichlich Medizin mit Nebenwirkungen. Wer war’s? Kommissar Käfer auf heißer Spur zwischen Labor und Wartezimmer!  BS598

Drama Training von Walter Brunhuber (2-4m 2-4w · 45min)

Diese Einakter unterstützen Darsteller dabei, aus den phantastischen Ausdrucksmöglichkeiten des Theaters wirkungsvoll schöpfen zu lernen. Machen Sie damit Ihre Gesellenprüfung im Theater – vor dem faszinierten Publikum!!  BS967

Komm! von Wolfgang Weyrauch (5m 5w · 45min)

Szenenfolge zum Thema ‚Tod’ jenseits der typischen Tag-für-Tag-‚Behandlung in Nachrichten und TV-Krimis. Wertschöpfungstheater!  JT010

Der schwarze Fürst von Walter Brunhuber (4-6m 4-6w 5var · 70min)

Der Autor gibt in jedem einzelnen seiner Werke dem Theater die Seele zurück, hier in Form einer ‚Heldenreise’ der ca. 10jährigen Anna. Ihre Eltern haben sich getrennt, wir sehen das Ringen um Fassung und Licht in der Tiefe ihrer Psyche. – Dies ist kein Ausstattungs-Märchentheater mehr, hingegen in seiner schlichten, starken Bildhaftigkeit (integriert ist eine Puppenspielebene) umso Phantasie anregender und total spannend.  BV042

Fahrt zur Hölle von Peter Geierhaas (5m 6w · 60min)

Alle hatten sich auf eine kurze Fahrt eingestellt. Das Ehepaar auf dem Heimweg, der türkische Schichtarbeiter, die Schülerin, der Jungunternehmer und andere, die mit der letzten U-Bahn unterwegs sind. Als aber zwei rechtsradikale Mädchen dazustoßen, wird die Situation brenzlig. Ein Thriller mit komischen Einlagen, aber auch ein Stück über Fremdenfeindlichkeit, Opportunismus und Zivilcourage.  SC035

Die Show ohne Grenzen von Ulrike Winkelmann (3-5m 6-10w · 90min)

Eine Satire über talkshows, gameshows und andere Lebensnotwendigkeiten: durch die Show führt wie immer Esther Selmeczy. Ein Name, der einen unvergeßlichen Abend verspricht...  SC024

Impuls-Theater-Verlag
17. Dezember 2017, 12:45 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/57.Krimitheater.html?PHPSESSID=1ff7798b0dea638e59d917b4ae03298b
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.