Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Kinder- bzw. Jugendtheater
Steckbrief
Artikelnummer: BA005
Autor: Renate Menschick
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Kinder- bzw. Jugendtheater
Anzahl Rollensatz: 9 Textbücher
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Hänsel und Gretel von Renate Menschick

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Spiel von der schönen Königin von Herbert Kranz (6-10w · 45min)

…eine Art Märchenspiel für Mädchen, das alle, aber auch wirklich alle Gefühlsregister zieht & die Frage aufwirft, wie die Version für die Jungs/Buben/‚Könige’ wohl aussehen würde?  BS080

Vier unter einem Fingerhut von Herbert Kranz (11-15w · 45min)

Erfolg ist nicht leicht erzielt – doch diese jungen Frauen schaffen mit ihrer Modefirma den Durchbruch.  BS103

Eine große Dame von Herbert Kranz (11-15w · 45min)

 BS104

Des Kaisers Nachtigall von Erich Bauer (6m 5w 6-10var · 45min)

Ein allegorisch-poetisches Spielstück in chinesischem Gewand: Der große Kaiser findet im Gesang dieses unscheinbaren Vogels Erholung und Frieden – und möchte ihn deshalb in einem goldenen Käfig immer bei sich haben. Die Schönheit aber ist die Freundin der Freiheit…  BS128

Die verschleierte Schöne von Herbert Kranz (11-15w · 45min)

 BS150

Okay, Freddy! von Herbert Kranz (45min)

 BS174

Die schrecklichen Lügen... von Herbert Kranz (6m 4w · 45min)

Diesem Schwank liegen Motive aus dem Lustspiel „Der Lügner” zugrunde, das Pierre Corneille 1644 nach einem spanischen Vorbild schrieb.  BS198

Dick fährt nach Amerika von Franz Bauer (11-15m · 45min)

 BS225

Der Kaiser im Hemd von Horst Hanisch (45min)

Szenisch besonders reizvolles Klassenspiel nach „Des Kaisers neue Kleider”. Zwei Spitzbuben versprechen dem Kaiser kostbare Kleider, die nur von sehr klugen Leuten gesehen wrden können. Natürlich getraut sich niemand am Hof zuzugeben, dass er gar nichts sieht. Selbst der Kaiser verleugnet tapfer seine bessere Einsicht und zeigt sich schliesslich dem ganzen Volk im Hemd. Erst ein kleiner Junge ist „Manns” genug, offen zu bekennen, dass der Kaiser keine Kleider trägt.  BS243

. . .
»Echt riesig der Kleinste – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
21. November 2017, 16:27 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BA005?PHPSESSID=172f55f4db85de96dffb245bbd506fbf
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.