Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BS040
Autor: Anne Marie Färber
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 6 Textbücher
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Die sonderbare Wirtszeche von Anne Marie Färber

Kurzbeschreibung: Drei wandernde Studenten wollen in einem Wirtshaus mit hübschen Komplimenten der Wirtin gegenüber die Ebbe ihrer Geldbeutel wettmachen. „Wie vor sechstausend Jahren”, sagen die Gescheitredner: Alle sechstausend Jahre passiert nämlich dasselbe, nach ihrer neuesten Philosophie und die Wirtin tut, als verstünde sie das auch. Na gut, sollen sie in sechstausend Jahren bezahlen, aber die Rechnung von vor sechstausend Jahren, die ist jetzt fällig! Da sehen sich die Übergescheiten hereingelegt und mit der Unterstützung des heimkommenden Wirtes werden sie ihre drei schönen Jacken los – nur als Pfand natürlich, abholbar in sechstausend Jahren...

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:3. Spielalter: 6.-9. Klasse (12-15 Jahre)
4. Spielalter: 10.-13. Klasse (ab 16 Jahre)
Besetzung:3 bis 5 männliche Spieler
1 bis 2 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Spieldauer:15 bis 20 Minuten
Anlass / Spieltyp:Bunter Abend (Kinder / Jugendliche spielen)
Fasching / Fasnacht / Hans-Sachs-Spiel / Eulenspiegeleien
Einakter / Zweiakter: heiter
Lustspiel, Komödie, Lachtheater
Schullandheim, Ferienlager
Volksstück: heiter
Schwank
Schulspiel: Grundschule – Ferien, Abschied, Schulwechsel
Schulfest / Schuljubiläum / Tag der offenen Tür

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Schinken der Gerechtigkeit von Anne Marie Färber (3-5m · 20min)

Der Gerichtsdiener Kasperl gefällt sich in der Robe des Herrn Bezirksrichters recht gut, als er sie einmal heimlich anprobiert. Doch plötzlich wird er von einem Klienten überrascht. Der arme Kasperl wird schwach, als dieser versucht den vermeintlichen Amtsrichter mit einem Stück Schinken zu bestechen. Im Prozeß geht dann natürlich alles drunter und drüber: Der richtige Richter hat von Nichts eine Ahnung und putzt den Klienten heftig herunter – bis diesem der Kragen platzt und er von dem Schinkenvorspiel erzählt. Während er dafür eine Strafe wegen Bestechung kassiert, tut Kasperl ganz harmlos...  BS041

Schildbürger/ Bürgermeister von Heinz Buerschaper (3-5m 3-5w · 20min)

Bei diesem Spiel muß man ganz dumme Gesichter machen, sonst wird einem nicht geglaubt, daß man so herrlich blöd sein kann, den zum Bürgermeister zu wählen, der einen Spruch reimen kann. Dabei kann man gar nicht ,vernünftig’ sein!  BS007

Das rote Tuch von Franz Schmidhuber (3-5m 1-2w · 20min)

 SP121

Das Gespenst auf der Nachtredaktion von Moritz Kadow (3-5m 1-2w · 20min)

 BS036

Wie Eulenspiegel einen Esel das Lesen lehrt... von Erich Bauer (3-5m 3-5w · 20min)

 BS130

Schildbürger/ Licht von Heinz Buerschaper (3-5m 3-5w · 20min)

Die Schildbürger haben in ihr neues Rathaus keine Fenster eingefügt, denn, schaute ein Ochs durchs Fenster und sähe dabei den Schreiber, meinte er, er sei ein Esel! Das war natürlich ein triftiger Grund, den alle gut hießen. Wie aber nun Licht ins Rathaus bringen? Davon gibt dieser Schildbürgerstreich vergnüglich Kunde.  BS046

Der Herr vom Rundfunk von Herbert Kranz (3-5m 3-5w · 20min)

 BS187

Wer ist der Hirsch im grünen Forst? von Anton Erlinger (3m 1w 1var · 20min)

Wildererdrama in Knittelversen mit vier köstlich verröchelnden ‚Leichen’. Miniparodie – zum sich-kuglig-Lachen.  BS684

Die Abschlußrede von Jürgen Yotha Strobel (2m 3w 5-15var · 20min)

Schule kann ganz schön anstrengend sein... und ewig dauern, so zwischen den Ferien. Läßt sich prima auflockern durch Theaterspielen: z.B. mit diesen vier drastischen Szenen aus dem ‚realexistierenden’ Schulalltag!  BS883

. . .
»Neues Publikum gewinnen – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
23. November 2017, 04:44 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS040?PHPSESSID=8cf2d97fb75702c13a6ecb5697e3c4bc
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.