Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BS200
Autor: Jacob Bidermann
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 12 Textbücher
Zu diesem Artikel...
Cenodoxus (Hg. St. Schaller) (Noten)
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Cenodoxus (Hg. St. Schaller) von Jacob Bidermann

Titelbild des Artikels: Cenodoxus (Hg. St. Schaller)
Symbolbild, Titelseite kann abweichen

Kurzbeschreibung: Barockes Drama nach der Legende des hl. Bruno, der wie alle seine Zeitgenossen den berühmten Arzt Cenodoxos (=leerer Ruhm) verehrte, bis nach dessen Tod bekannt wurde, welchen Lastern der zu Lebzeiten nachging. Im Spiel jenes Lebens setzt Bidermann kühn das Lustige neben das Gräßliche, das Wunderbare neben das Wunderliche. Er arbeitet mit Allegorien, da es ihm eigentlich um das große Welttheater, um die Unterscheidung irdischen Scheins vom göttlichen Sein geht. So setzt uns der Dichter drastische, herbe Kost vor....

Neuübersetzung mit spielpraktischen Hilfen und Hinweisen im Vorwort.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Bühnenverhältnisse:anspruchsvolle Bühne / differenziertes Licht
Freilichtbühne / Straßentheater
Spieldauer:60 bis 80 Minuten
Anlass / Spieltyp:Ausländisches Spiel (Übersetzung, Bearbeitung)
Biblisches Theater / religiöses Theater
Historisches Spiel (Stoffe aus der Geschichte)
Dreiakter / Mehrakter: ernst
Totentanz

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Heimat bleibt Heimat von Kurt Prisner (6-10m 3-5w · 75min)

...jenen Volkstücken zuordnen, die kurz nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden sind. Thema: in die Stadt ziehen, Neues anpacken, die NS-Zeit vergessen oder alles Ideologische abschütteln und selber herausfinden, wodurch ländliches Leben Sinn macht.  VT138

Mozart auf der Reise... von Heinrich Wolf (6-10m 3-5w · 70min)

Mörikes Novelle " Mozart auf der Reise nach Prag” ist reinstes Rokoko, und wer es wagt, sie auf die Bühne zu bringen, muß das Spiel derart beschwingt, so sehr von der Anmut jener Epoche durchsättigt rüberbringen, daß der Zauber der Gavotten und Canzonetten, der Glanz des unvergleichlich Schönen und Eleganten wie ein Funken die Herzen der Hörer entzündet. Das ist nur möglich mit Hilfe von Kostümen, die für die Aufführung Vorbedingung sind.  BS530

Hexerei oder blinder Lärm (Hg. Carl Nissen) von Ludwig Holberg (60min)

Die Bürger der kleinen Stadt sind in heller Aufregung: Leander, Leiter einer Schauspieltruppe, studiert nämlich vor dem Gasthaus seine Rolle in der er sich dem Teufel verschreibt. Das haben sie gehört und glauben nun, ein Teufelsbeschwörer und Hexenmeister hätte sich bei ihnen eingeschlichen. – Die Stadtwache wird alarmiert und der arme Leander denkt, er müsse sich wegen eines Wechsels, den er nicht einlösen konnte, verteidigen. Aber – weit gefehlt, das erfährt er vor Gericht, das einen „Beweis hoher Bildung” liefert und den Bürgern ein Licht aufgehen läßt.  BS054

Theophilus von Justus Lustig (6-10m 1-2w · 60min)

Theophilus, der Faust des Mittelalters, will erfahren, was dem Menschen unmöglich zu wissen ist. Er verschreibt sich dem Teufel und erlernt durch ihn die schwarze Magie. Bald reut es ihn aber und in seiner Herzemnsnot wendet er sich an die Gottesmutter. Sie, die Fürbitterin beim Herrn, erwirkt für ihn Erlösung aus ewiger Verdamnis. Dieses großangelegte Werk ist das älteste Marienspiel, das wir besitzen. Nach den drei mittel-niederdeutschen Handschriften ist es als Neufassung für die Laienbühne zeitgemäß gestaltet worden.  BS089

Kölner Spiel v. Jedermann (Hg. Carl Nissen) von Jasper von Gennep (11-15m 6-10w · 45min)

 BS052

Spielesammlung von John Patrick Schöllgen (4m 6w · 75min)

Pärchen in den Dreißigern haben es nicht leicht. Im pulsierenden Zeitenstrom zwischen Telefonkonferenzen Sitzungen bei Yogi-Tee bleibt kaum ein Moment für das echt Zwischenmenschliche. Theaateeeer ab!!  BT585

...näxtes jahr machen wir... von Wolfgang Mühl (2-3m 3w · 65min)

Mochten Sie Alfred ‚das Ekel’ Tetzlaff? Können Sie über ‚die Flodders’ schmunzeln? Dann nichts wie ran an diese 11 drastischen Szenen aus dem hyperrealen Alltag dieser Familie! Das Publikum wird lachend mitleiden & applaudierend bestätigen (s.o)  BT513

Der Geizhals von Peter Pflug (6m 4w · 90min)

Molière-Adaption, verlegt in unsere Zeit. In köstlichen, z.T. sarkastischen Szenen feiert der Geiz Orgien – und die Schlauheit aller, die dem Geizhals eins auswischen, um nicht selbst zum Skelett abzumagern, schlägt publikumserquickende Kapriolen.  BS541

Kein Wort zuviel von Liebe von Jonny Goertz (4-5m 4w 2var · 70min)

Laune auf ein klassisches Lustspiel im Stil von Lope de Vega? Auf theatrale Kostüm- & Verwechslungskunst ? Hier ist ein Stück, das alle Akteure ständig im Spiel hält & in unablässigen Wendungen & Wirrungen auf herrliche Liebesproben stellt. Man braucht zwar nur ein Podium als Bühne – das Stück verdient aber ein passendes Ambiente: von, ähem, Schloßhof bis Schlachthof!!  MK006

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – der Sketch-Lachshow-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
23. November 2017, 02:32 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS200?PHPSESSID=7c6781437ead56a79f701e2212b9e751
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.