Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Kurzspiele, Einakter
Steckbrief
Artikelnummer: BS221
Autor: Alberta Schuster
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 1985
Spielreihe: Kurzspiele, Einakter
Anzahl Rollensatz: 8 Textbücher
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Früchtchen in Pfarrers Garten von Alberta Schuster

Titelbild des Artikels: Früchtchen in Pfarrers Garten
Symbolbild, Titelseite kann abweichen

Kurzbeschreibung: Der Pfirsichbaum ist komplett abgeerntet! Hat’s der Pfarrer nicht erwarten können? Oder mal wieder eine dieser Taten von Frau Talmeier, seiner Haushälterin? Ein lustiges Indizienspiel um Ministrantenfrüchtchen!

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:Jugendliche/Erwachsene – nicht ganz unerfahren
Jugendliche/Erwachsene spielen gemeinsam
Kinder/Jugendliche spielen für Senioren
Besetzung:3 bis 5 männliche Spieler
3 bis 5 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Spieldauer:30 Minuten
Anlass / Spieltyp:Bunter Abend (Erwachsene spielen)
Bunter Abend (Kinder / Jugendliche spielen)
Einakter / Zweiakter: heiter
Lustspiel, Komödie, Lachtheater
Volksstück: heiter

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Der dreizehnte muß kein Freitag sein von Alberta Schuster (3-5m 3-5w · 45min)

- für Pfarrhausfaktotum Talmeier...  BS403

Neue Besen kehren gut von Alberta Schuster (3-5m 3-5w · 45min)

Ein „neumodischer” Kaplan, auf den am Ende selbst Frau Talmeier schwört!  BS404

Die zwei Zündkerzen von Alberta Schuster (3-5m 3-5w · 45min)

- Thema Ferienkinder im Pfarrhaus -  BS396

Das Weiberdorf von Willi Türk (3-5m 3-5w · 30min)

Aktionsgeladener, ländlicher Minischwank um Liebeslust und Liebesleid – es bleibt kein Auge trocken!  EA115

Der Knopf im Klingelbeutel von Alberta Schuster (6-10m 3-5w · 30min)

In der Pfarrgemeinde fehlt es an Geld – und da wirft doch jemand jeden Sonntag statt einer Münze einen Knopf in den Klingelbeutel! Der Mesner in seiner Empörung verdächtigt zwar niemanden direkt, aber einige fühlen sich betroffen und beschweren sich, je nach Temperament, beim Herrn Pfarrer. Der hat nur so zu tun, die Wellen der Erregung zu glätten und er macht es so versöhnlich, daß keiner von ihm fortgeht, ohne ein Sümmchen für die Pfarrkirche zu hinterlassen. So wird der sonntägliche Knopf im Klingelbeutel zum unschuldsvollen Wohltäter. Wer aber ist der Übeltäter? Der kleine Mesnerbub, der spenden wollte wie die Großen, aber doch kein Geld hatte!  BS195

Die verflixten Hennen von Alberta Schuster (1-2m 3-5w · 45min)

- Alltag im Pfarrhaus -  BS397

Der schwarze Einser von Alberta Schuster (3-5m 1-2w · 45min)

- Gaunerschwank -  BS492

Hinüber-herüber von Johann Nestroy (5m 4w 3var · 25min)

Wette à la Nestroy mit viel Gaunerei, Spaß an der Dummheit und hintergründigem Humor. Schönes Schwank- & Kostümstück  EA129

Auf Treu und Glauben von Herbert Kranz (2m 2w · 30min)

Darauf vertraut der Michl und gibt sein Geld einem Treuhänder. Ohweh! Erst Hans Narr kommt dem Reichenberger mit einer List bei, und verschafft Michl nicht nur sein Geld wieder, sondern auch Zins und Zinseszins. Nach dem Fastnachtsspiels ‚Der unersetlich Geitzhuber’ von Hans Sachs.  BS121

. . .
»Jetzt-Theater – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
23. November 2017, 06:13 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS221?PHPSESSID=8e24cc5e329bc79706737411923925d0
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.