Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Kurzspiele, Einakter
Steckbrief
Artikelnummer: BS268
Autor: Erika Sackersdorff
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Kurzspiele, Einakter
Anzahl Rollensatz: 7 Textbücher
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 73,00 €
Zusätzliche Aufführungen1: 45,00 €
Zusätzliche Textbücher: 4,00 €
Ansichtsexemplar: 0,60 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 0,60 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 73,00 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Ein gewisser Herr Schwätzle von Erika Sackersdorff

Titelbild des Artikels: Ein gewisser Herr Schwätzle
Symbolbild, Titelseite kann abweichen

Kurzbeschreibung: Totila Schwätzle, Kosmetikvertreter und Sammler von Filmstar- Autogrammen, drängt sich auf höchst fragwürdige Weise ins Haus des Apothekers Blume, um sich dessen Tochter Helene zu angeln. Seine resolute Mama hilft ihm dabei nach Leibes- und Mundwerkskräften, die Liebeserklärung jedoch kann sie ihm nicht abnehmen. Und daran hapert’s, denn Totila vergisst sie immer, wenn er erst von seinen Autogrammjägereien schwärmt. Helene und ihr heimlicher Verlobter Leonhard leimen diesen Schwätzer letztlich tüchtig: Immer bringen sie ihn von der Liebe auf seine Gesprächsplatte Nr. 1... Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:für Jugendliche/Anfänger spielbar
für Erwachsene/Anfänger spielbar
Besetzung:2 männliche Spieler
2 weibliche Spieler
2 variable Spieler und Nebenrollen
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Spieldauer:45 bis 60 Minuten
Anlass / Spieltyp:Bunter Abend (Erwachsene spielen)
Bunter Abend (Kinder / Jugendliche spielen)
Bunter Abend (Winterfeier / Jahresfeier im Verein)
Einakter / Zweiakter: heiter
Lustspiel, Komödie, Lachtheater
Volksstück: heiter
Schwank

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Die gute Einteilung von Hans Michl (2m 2w · 30min)

Lustige Roßkur zweier schlauer Knechte für ihre geizigen Chefs...  EA004

Der Huckauf von Herbert Kranz (4m 3w 4var · 45min)

Jahrmarktstheater vom Lehrling, der für seinen Fleiß immer nur Ohrfeigen erntet, aber als Huckauf verkleidet seinen abergläubischen Meister dazu bringt, ihm statt Ärger künftig ein gutes Leben zu machen.  BS149

Die Steuerprüfung von Heinrich Fetzer (4m 4w · 45min)

Bauer Maas hat, pfiffig wie er ist, alle Vorkehrungen getroffen, damit er ungeschoren davon kommt. Aber so ohne weiteres spielen Opa, Nachbar, Steuerprüfer und ‚das Schicksal’ dann doch nicht mit...  EA209

Eine (Schwieger)Mutter aus dem Jenseits von Peter Damen (2m 3w · 45min)

Für Evi und auch für Kurt ist es die zweite Ehe – die Flitterwochen wollen sie in einem süßen kleinen Hotel verbringen. Aber da fängt’s doch glatt an zu spuken?  EA219

Heiraten verboten! von Josef Brun (3m 4w · 45min)

Ein steinreicher, alter Lustmolch blitzt drastisch ab, das ‚junge Glück’ obsiegt. Schwank,grausam-schööön und köstlich-lustig  EA206

Auf Treu und Glauben von Herbert Kranz (2m 2w · 30min)

Darauf vertraut der Michl und gibt sein Geld einem Treuhänder. Ohweh! Erst Hans Narr kommt dem Reichenberger mit einer List bei, und verschafft Michl nicht nur sein Geld wieder, sondern auch Zins und Zinseszins. Nach dem Fastnachtsspiels ‚Der unersetlich Geitzhuber’ von Hans Sachs.  BS121

Das Haus „Zum Schierling” von Han Manrho (2m 3-5w · 30min)

Zwei Hexen produzieren Zauberelexiere, die Paaren ihre jeweils ‚bessere’ Hälfte ‚sichern’ sollen. Als ein Handelsvertreter bei ihnen klingelt, nimmt nun allerdings sein Schicksal einen verflixten Lauf!  EA215

Die Hosenfleck von Theodor Hüttenegger (3-5m 1-2w · 30min)

Ländlicher Lügner-Schwank in zwei Szenen nach einer Erzählung von Peter Rosegger  EA001

Isidor, der neue Knecht von Peter Läubli (3m 3w · 45min)

Situationskomik und Pointen über Pointen: ‚Lebenskünstler’ Isidor läßt seinen Bauern arbeiten. Er plus seine eingeschleuste ‚Familie’ leben wie Maden im Speck. Zum sich schlapp Lachen!  EA205

. . .
»Jetzt-Theater – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
19. November 2017, 06:07 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS268?PHPSESSID=d998f2d861a3418a50d02d3d1da65d6e
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.