Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Kurzspiele, Einakter
Steckbrief
Artikelnummer: BS375
Autor: Klaus Adler
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Kurzspiele, Einakter
Anzahl Rollensatz: 6 Textbücher
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 54,00 €
Zusätzliche Aufführungen1: 30,00 €
Zusätzliche Textbücher: 4,00 €
Ansichtsexemplar: 0,60 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 0,60 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 54,00 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Die Räuber von Kardemomme von Klaus Adler

Titelbild des Artikels: Die Räuber von Kardemomme
Symbolbild, Titelseite kann abweichen

Kurzbeschreibung: Drei muntere Räuber klauen Tante Sophie zwecks Chaosabbau in ihrem Männer-„Haushalt”... Ein herrlicher Spaß für Erzkomödianten, denn die drei erinnern definitiv an Egon, Kjeld und Benny von der Olsenbande! Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:3. Spielalter: 6.-9. Klasse (12-15 Jahre)
für Jugendliche/Anfänger spielbar
für Erwachsene/Anfänger spielbar
Besetzung:3 männliche Spieler
2 weibliche Spieler
1 variable Spieler und Nebenrollen
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Spieldauer:30 Minuten
Anlass / Spieltyp:Bunter Abend (Erwachsene spielen)
Bunter Abend (Kinder / Jugendliche spielen)
Einakter / Zweiakter: heiter
Lustspiel, Komödie, Lachtheater
Jugendtheater

Verwandte Theatertipps

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Die gute Einteilung von Hans Michl (2m 2w · 30min)

Lustige Roßkur zweier schlauer Knechte für ihre geizigen Chefs...  EA004

Gestatten Sie bitte? von Herbert Kranz (3m 3w 1var · 20min)

Die Menschen in diesem kleinen Stück sind so höflich, höflicher geht’s nicht! Herrlich, wie sie dadurch in die Bredouille kommen...  BS152

Horch, was kommt... von Thorsten Böhner (4m 3w · 30min)

Lauter unerwartete Besucher, die das Schäferstündchen stören: unser Paar hat alle Hände voll zu tun, jedem eine neue Identität zu geben – die Bühnenbretter beben!  EA208

Verflixt – Schon zugenäht!! von Kenneth Lillington (5m 4w · 30min)

‚Operation mißglückt, Patient lebt doch’ darf man im Verlauf dieser Medizinerfarce Mal um Mal begeistert ausrufen. Der Autor zieht alle komödiantischen Register um TV-Krankenhausserien drastisch durch den Kakao zu ziehen.  BS807

Sängerkrieg auf Schreckenstein von Leo Griebler (3m 2w · 30min)

Junker Hugos, Kunz’ und Kunkels Minnesang um Esmeralda – geht nach hinten los! Eine saftige Schmonzette, mit Witz und Ironie gepfeffert und gespickt mit markerschütternden Liedern...  BS264

Das Weiberdorf von Willi Türk (3-5m 3-5w · 30min)

Aktionsgeladener, ländlicher Minischwank um Liebeslust und Liebesleid – es bleibt kein Auge trocken!  EA115

Auf Treu und Glauben von Herbert Kranz (2m 2w · 30min)

Darauf vertraut der Michl und gibt sein Geld einem Treuhänder. Ohweh! Erst Hans Narr kommt dem Reichenberger mit einer List bei, und verschafft Michl nicht nur sein Geld wieder, sondern auch Zins und Zinseszins. Nach dem Fastnachtsspiels ‚Der unersetlich Geitzhuber’ von Hans Sachs.  BS121

Der Huckauf von Herbert Kranz (4m 3w 4var · 45min)

Jahrmarktstheater vom Lehrling, der für seinen Fleiß immer nur Ohrfeigen erntet, aber als Huckauf verkleidet seinen abergläubischen Meister dazu bringt, ihm statt Ärger künftig ein gutes Leben zu machen.  BS149

Roß oder Rübe von Klaus Adler (3m 3w · 30min)

Köstlich burleske Theater-Probe nach einem klassischen Ratespiel! Die Darsteller haben ihren Text noch nicht drauf und verheddern sich beim vom Textbuch-ablesend-Spielen immer tiefer ins Groteske.  BS388

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Schatzinsel des Amateurtheaters«
Impuls-Theater-Verlag
21. November 2017, 03:45 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS375?PHPSESSID=0763d566e729bd41b70535736ae1da17
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.