Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Weihnachtsspiele
Steckbrief
Artikelnummer: BS378
Autor: Leo Griebler
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Weihnachtsspiele
Anzahl Rollensatz: 12 Textbücher
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Öffnet ihm und laßt ihn ein von Leo Griebler

Titelbild des Artikels: Öffnet ihm und laßt ihn ein
Symbolbild, Titelseite kann abweichen
Spieleigenschaften
Alter / Eignung:2. Spielalter: 3.-5. Klasse (8-12 Jahre)
3. Spielalter: 6.-9. Klasse (12-15 Jahre)
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
im Kirchenraum spielbar
Spieldauer:30 Minuten
Anlass / Spieltyp:Advent / Weihnachten II (Krippenspiel / Engelspiel /Christmette)

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Das Weihnachtsspiel vom reichen Bauern von Karl Springenschmid (3-10m 3-5w · 30min)

Der reiche Bauer ärgert sich, daß die Kunde von der Geburt des Erlösers nicht zuerst ihm, sondern den Hirten auf dem Feld verkündet wurde. Er macht sich auf den Weg und fragt bei allen Hochgestellten nach, ob bei ihnen das neugeborene Kind untergebracht sei. Dabei begegnet er Maria mit dem Kind und Josef, die hier als Bettelleute auftreten, und schenkt ihnen seinen warmen Pelz bzw. seine Haube. Schließlich zeigen ihm die Hirten den Stall, wo das Jesuskind geboren wurde. Einfaches, nettes Weihnachtsspiel für Schüler ab 10 Jahren bzw. Jugendliche. Auch für die Aufführung im Kirchenraum geeignet; gute Verarbeitung des biblischen Stoffes.  WS051

Machet die Tore weit von Wilhelm Knauß (6-8m 6-8w 4var · 30min)

Krippenspiel, um (bis zu) 14 Weihnachtslieder herum aufgebaut – gut auch für den Kirchenraum geeignet. Das Stück vermittelt insgesamt eine tiefe, auch feierliche, jedenfalls hochgestimmte Freude an Weihnachten.  BS392

Siehe, das ist mein Knecht von David Thimme (8m 7w · 30min)

Die Stationen der Weihnachtsgeschichte, gesehen von den Menschen mitten drin. Was bewog und bewegte sie? Die frohe Botschaft erlebbar, als Kirchenraumspiel!  BS833

Ein Licht scheint in der Finsternis... von David Thimme (7m 6w · 30min)

...läßt sich Zeit bei der Entwicklung der Weihnachtsgeschichte, läßt sich ein, hört zu, gibt Imaginationsraum. Dadurch rücken wirkliche Menschen ins Licht, mit Hunger, Launen, Ängsten, weiten Herzen – Personen statt Schablonen. Theater für die Kirche  BS794

Die Spitzbuben von Bethlehem von Annemarie Krapp (5m 5w 4-10var · 30min)

Heiteres Spiel mit den Spitzbuben Schnipp, Schnapp & Schwapp und ihren netten Plänen für das Jesuskind. – Halbkreisspiel mit Liedern  BS655

Unterwegs von Gertrud Kellermann (6-10m 6-10w · 30min)

Sie waren es damals – auch wir Heutigen sind es auf je individuelle Weise, wollen Sinn, Erkenntnis, Verbindung, Übereinstimmung mit der Schöpfung finden. Dieses lebendige Spielstück erzählt die Weihnachtsgeschichte entlang dieser Spur..  BS795

Angies Weihnachten von Christof Kämmerer (8m 8w 4var · 30min)

Engelin Angie inszeniert in einem ultramodernen Spielzeuggeschäft eine so noch nie gesehene szenische Aufführung der Weihnachtsgeschichte – es entsteht ein gänzlich unorthodoxes Traumspiel.  BS954

Gestern in Bethlehem von Gertrud Kellermann (6-10m 6-10w · 30min)

Die Weihnachtsgeschichte aus der Sicht der Hirten, Händler, Kunden, Kinder. Anschaulich & lebendig – auch gut im Kirchenraum spielbar.  BS796

Nun soll es werden Frieden... von Helmut Fischer (6m 6w · 30min)

Mit seiner unverwechselbaren, humorvoll-kritischen Leichtigkeit vermittelt der Autor das Gefühl: Weihnachten ist ein wunderbares Fest – feiern wir’s, ausgelassen und glücklich!  BS955

. . .
»Der Inhalt macht den Unterschied«
Impuls-Theater-Verlag
23. November 2017, 16:02 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS378?PHPSESSID=633a81572c1db78cf6a915e5ad1202f6
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.