Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BS551
Autor: Alfred Schmid
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 1984
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 12 Textbücher
Zu diesem Artikel...
Hände hoch, Miß Kitty!
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Hände hoch, Miß Kitty! von Alfred Schmid

Kurzbeschreibung: Kriminallustspiel englischen Stils, das launig und spannend Schmuckraub mit Liebe mixt – und das bis an den Rand der Persiflage. Liebenswürdig!

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Besetzung:6 bis 10 männliche Spieler
3 bis 5 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:einfache Bühne, ‚richtiges’ Bühnenbild, Licht
Spieldauer:90 bis 120 Minuten
Anlass / Spieltyp:Kriminalstück, Thriller, Krimishow
Musiktheater, Singspiel
Kriminalkomödie

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Der Werbefilm von Helmut Schinagl (6-10m 3-5w · 105min)

St. Ludwig liegt ab vom Schuß. In diesem Dorf ist es so still, daß die älteren Leute kauzig werden und die jüngeren an der unbestimmten Hoffnung auf Veränderung fast verglühen. Deshalb haben jetzt, wo die neue Straße gebaut wird und der Anschluß an den Rest der Welt sich anbahnt, zwei Vorboten großstädtischer Kultur leichtes Spiel mit der Wirtstochter Susi. Schurli und Schani, zwei als Werbefilmer auftretende Zuhälter (sie sondieren den „Prostitutionsmarkt” bei den Straßenbauarbeitern) bringen sie dazu, mit ihnen Richtung „Filmkarriere”, die sich als Pornovideogeschäft entpuppt, aus St. Ludwig abzuhauen. Ein Stück von der Desillusionierung? Nicht nur. Entlang dieses Hauptstrangs der Spielgeschichte entwickelt der Autor ein erschütterndes, oft beklemmend naturalistisches Panorama von Personen und Situationen. Es gelingt ihm, an seinem Beispiel packend und hautnah Randzonen und Untiefen unserer Zeit zum Ausdruck zu bringen.  BS568

Sieben Gläser Chambertin von Oskar Mielke (6-10m 3-5w · 105min)

Wer tat das Gift in die sieben Gläser Chambertin? Waren es die Hausdame und ihr Freund? Der Diener? Der Neffe des Hausherren, der sein Erbe fordert oder dessen Braut? Um alle flackert der Verdacht – zwei spannende Stunden lang.  BS538

Der Fluch des Goldenen Käfers von Andreas Kroll (5m 4w · 95min)

Dinner-Krimödie im Hippiedekor incl. tollpatschiger Ermittler. Die Zuschauer werden sich gut gelaunt mit-verkleiden: gleich nach der Aufführung gibt es, passend zum Plot, indisches Essen…  BT592

Praxis Dr. Deiwel, was kann ich für Sie tun? von Alexa Thiesmeyer (4m 6w 2-4var · 105min)

Dr. Deiwel ist alles andere als ein empfehlenswerter Arzt! Mit Hilfe kräftiger Arzneimittelkombinationen befördert er seine Patienten unauffällig und allmählich ‚über den Jordan’. Doch eines Abends erwischt es ihn selbst: Die letzte Tasse Tee enthielt reichlich Medizin mit Nebenwirkungen. Wer war’s? Kommissar Käfer auf heißer Spur zwischen Labor und Wartezimmer!  BS598

Tod im Rampenlicht von Daniel Stenmans (4-5m 3-4w · 105min)

Dieser sowohl spannende, als auch amüsante Theater-im-Theater-Krimi unterhält die Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute, denn er wartet mit einem ausgeklügelten Plot & überzeugenden Figuren auf. Ein Fest für ein eingespieltes Ensemble!!  BT516

Der schwarze Koffer von Werner Schuster (5m 4w · 105min)

Im Gepäck von Tante Flora: ein banknotenschwerer Koffer! Polizistenehepaar Wusserl und ihr Gast in einem entzückenden Gesellschafts-, Verwechslungs- und Kriminallustspiel.  BS561

Gauner! von Hub Fober (4m 5w · 105min)

Ein Dieb kommt selten allein: wo zuerst nur Vater und Sohn Tresore knacken, stellt sich bald das ganze traute Heim als Räuberhöhle heraus – durchtost von ‚Geschäften’, ‚Konflikten’, ‚Enthüllungen’ und ‚Versöhnungen’. Schwank ab!  BS587

Das vierte Gebot von Ludwig Anzengruber (6-7m 4-5w · 105min)

Klassisches Volksstück von der ‚Affenliebe’ eines Elternpaares zu ihren Kindern, gekonnt verschränkt mit parallelen Handlungssträngen. (Neubearbeitung: Franz Hölbing)  VT135

Stille Wasser sind tief von Marlies Kleisinger (4m 5w · 105min)

Ein packender Psychothriller, Unterhaltung ‚mit Gänsehaut’: Sherla will ihrem Neffen partout beweisen, dass er von seiner Frau betrogen wird – und bringt damit zuletzt auch sich selber in erhebliche Gefahr.  BS574

. . .
»Vielfalt – Impuls hat die Stücke«
Impuls-Theater-Verlag
20. November 2017, 03:21 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS551?PHPSESSID=68d68ce053d1f79474d23fedaadf4986
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.