Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BS565
Autor: Leonhard Seidl
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 12 Textbücher
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Die Venus von Hendlfing von Leonhard Seidl

Kurzbeschreibung: Was ist Kultur? Und was ist Kunst? Eine Autobahn zum Mistführen ist gewiß eine ebenso künstlerische Idee wie das Aufstellen einer grünen Bank, gestiftet vom Verschönerungsverein Hendling. Kurz und gut, Josef Sepp, ein aufgeschlossener und kunstsinniger Bürgermeister, will das Dorf durch ein „Kulturfestiwäll” zu einem zweiten Verona machen. Ein Haufen Künstler muß her. Aber im kleinkarierten Kulturausschuß wird verlangt, dass der Bürgermeister erst einmal bei sich zu Hause für Kultur sorgen soll, als Voraussetzung der Subventionszusage fürs ‚Festiwäll’. Also bestellt der Sepp den Abguß einer berühmten antiken Plastik – auf ein Porträt in einer Kunstzeitschrift hin. Doch ein Porträt hat keine Arme und die Venus von Milo schon von Haus aus nicht. In Hendlfing weiß das allerdings nicht einmal der Lehrer...

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Besetzung:6 bis 10 männliche Spieler
6 bis 10 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:Simultanbühne / Spielpodium – 1 Grunddekoration – Licht
Spieldauer:90 bis 120 Minuten
Anlass / Spieltyp:Satire, Parodie
Fasching / Fasnacht / Hans-Sachs-Spiel / Eulenspiegeleien
Mundarttheater
Volksstück: heiter
Schwank
Dreiakter / Mehrakter: lustig

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Einquartierung von Detlef E. König (8m 6w · 105min)

Die cleveren Reservisten und ihr couragierter Hauptmann – einquartiert bei Bauer Stock, seinen hübschen Töchtern und der sie „beschützenden” Tante Clara – setzen in bester Schwankmanier alles daran, dass aus einem im Chaos versinkenden Manöver vier wonnetrunkene Liebespaare werden.  VT062

D’r Räaagamachr vo Ratzariead von Detlef E. König (10m 4-8w · 105min)

In Ratzenried hat es zu keiner Zeit einen „Regenmacher” gegeben, was nicht heißen soll, dass nicht doch einmal einer in die Rolle des August Oberholzer schlüpfen wird, um so sein Glück zu machen. Ein grandioses schwäbisches Schelmenstück!  VT060

Sicher ist sicher! von Bernhard Wiemker (7m 5w 1-2var · 105min)

Brennen tut es nie, es wird immer nur ‚gelöscht’. Den Frauen der wackeren Brandschützer geht deren Durstverschleierungstour schließlich gegen die Ehre und sie entwickeln eigene Vorstellungen von dörflicher Kultur... Was nun ins Rollen kommt, fängt kein Sprungtuch auf!! Komödie!  BS595

Der Hochstapler von Ludwig Bender (6-10m 3-5w · 105min)

Ein Schuster bleib bei deinen Leisten-Intrigenschwank um einen vermeintlichen investor, der dann keiner ist.  BS548

Kassa blanka von Detlef E. König (6m 8w · 105min)

Unter der Fuchtel der Chefin hat sich bei den Bewohnern des Altenheims eine Art Dornröschenschlaf ausgebreitet, der mit der Ankunft eines 70jährigen Kindskopfs in ‚blühendes Leben’ umschlägt! Köstliches, umwerfend lustiges, ‚totales’ Theater.  BT518

Urlaub in St. Grobian von Hans Michl (6-10m 3-5w · 105min)

Schwankhaftes Volksstück, dessen Höhepunkt zweifellos naht, als die Sommergäste ihr Benehmen selbst dem neuen Ortsnamen anpassen!  VT013

Out of Schnuttabach (schwäbisch) von Detlef E. König (9m 8w · 110min)

Verzückendes Manna für König-Fans, seine überschäumende Fantasie und seinen unvergleichlichen szenischen Witz: ein Westernclub im schwäbischen outback ist auf Mitgliedersuche! Bei Zeitmangel als Kino-im-Kopf-Lesetheater aufführen!  VT078

Der Spritzenkrieg (schwäbisch) von Detlef E. König (7m 6w 2-5var · 120min)

Die Gemeinschaftskasse der Feuerwehr soll mit der

Gründung eines Theatervereins aufgebessert werden,

dieselbe Idee hat gleichzeitig der ortsansassige

„Vollwertkostverein”. Während die Feuerwehr, vom Wirt

gesponsort, im Gasthaus probt, überlässt der Pfarrer

den Frauen den gegenübergelegenen Pfarrsaal...  VT054

Der Spritzenkrieg (umgangssprachlich) von Detlef E. König (7m 6w 2-5var · 120min)

Die Gemeinschaftskasse der Feuerwehr soll mit der

Gründung eines Theatervereins aufgebessert werden,

dieselbe Idee hat gleichzeitig der ortsansassige

„Vollwertkostverein”. Während die Feuerwehr, vom Wirt

gesponsort, im Gasthaus probt, überlässt der Pfarrer

den Frauen den gegenübergelegenen Pfarrsaal... (auch in

Schwäbisch lieferbar)  VU054

. . .
»Der Inhalt macht den Unterschied«
Impuls-Theater-Verlag
20. November 2017, 23:43 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS565?PHPSESSID=1391e4103864a4c747ade79de1699647
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.