Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Weihnachtsspiele
Steckbrief
Artikelnummer: BS671
Autor: Anton Erlinger
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 1996
Spielreihe: Weihnachtsspiele
Anzahl Rollensatz: 9 Textbücher
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 57,00 €
Zusätzliche Aufführungen1: 30,00 €
Zusätzliche Textbücher: 3,00 €
Ansichtsexemplar: 0,45 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 0,45 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 57,00 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Das Weihnachtsekel von Anton Erlinger

Titelbild des Artikels: Das Weihnachtsekel
Symbolbild, Titelseite kann abweichen

Kurzbeschreibung: Anton Singler möchte in diesem Jahr allen Weihnachtsumwelteinflüssen entfliehen, den „faulen Zauber” nicht mehr mitmachen, kurzum, in seiner Familie Weihnachten ausfallen lassen. Die anderen wehren sich vehement. Sie bereiten einen psychologischen Trick vor: Eine Anti-Weihnacht, mit Lampions und Gartenparty. Die eingeplante Reaktion des Vaters tritt prompt ein!

Diese kleine Familienkomödie erfüllt die vielfältigen Wünsche nach heiteren Einaktern für die Weihnachtszeit und bringt ihrem Publikum sicherlich viel Vergnügen. Eine geübte Spielgruppe ist vorauszusetzen. Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:Jugendliche/Erwachsene spielen gemeinsam
Besetzung:4 männliche Spieler
4 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Spieldauer:30 bis 45 Minuten
Anlass / Spieltyp:Advent / Weihnachten IV (Komödie / Familienstück / Weihnachtsmärchen)

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Der Weihnachtsmanager von Anton Erlinger (5m 4w · 40min)

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat der Familienvorstand Alois Singler sein großes Werk vollendet, den Strategieplan: Weihnachten ohne Streß! Seine Familie und künftige Generationen werden ihm dafür dankbar sein – denkt er...  BS677

Gibt es eigentlich Weihnachtsengel? von Anton Erlinger (3-5m 3-5w · 30min)

...oder anders gefragt: Warum warten wir auf ‚Zeichen und Wunder’ und tun sie nicht? – In dieser Spielgeschichte wechseln Geldscheine die Taschen, wandern, als Spontangeschenk, aus der eines Schriftstellers in die einer Blumenfrau, eines Bettlers, eines Invaliden und – warum nicht! – auch in die eines munteren Taschendiebs. Und was lösen sie aus? Erstaunen, Skepsis, Freude... und weitere kleine gute Taten, denn: die Möglichkeit zum kleinen ‚Wunder’ trägt jeder in sich... und das nicht nur zur Weihnachtszeit. Dieser einfache und dennoch nicht selbstverständliche Gedanke wird hier zu Spiel (fast) ohne Aufwand für szenische Ausstattung.  BS499

Zeit zu warten von Anton Erlinger (3-5m 3-5w · 30min)

 BS656

Das gestohlene schwarze Buch von Erich Bauer (4m 4w 7-10var · 40min)

Fritzl, ein richtiger Lausbub, setzt sogar im Himmel seine Streiche fort! Ein lustiges vorweihnachtliches „Traum”-Theaterstück  BS135

Weihnachtsüberraschung... von Werner Schuster (4m 4w · 35min)

24. 12. nachmittags: die Firma „babysnack” beglückt Familie Klein mit ihrem Hauptgewinn, dem ‚christmas full service’ - Mietoma inclusive! Was für eine ‚perfekte’ Überraschung!!  BS871

Das Licht in der Halle der Welt von Hermann Multhaupt (4m 4w · 30min)

Meditative Stücke um ethische Grundfragen nach Märchen aus Asien, Lateinamerika & Afrika. (An)Spiele für Nachdenksituationen aller Art.  BS933

Die drei Hirten von Lene Mayer-Skumanz (4m 4w · 30min)

Der Hirte, der vorausrennt zum Stall, findet ihn nicht, weil ‚wer die Begleitung anderer sucht, findet den Weg leichter’... Die Umsetzung dieses Gedankens ist hier auch in Personenzeichnung & Sprache bemerkenswert gelungen.  BS726

Der kleine Benjamin... von Rolf Krenzer (4m 4w 4-10var · 30min)

Ausgerechnet der kleine Benjamin, den sonst niemand für wichtig hält, zeigt Maria und Josef den Weg zum Stall.  BS725

Der kleine Zauberer kommt zurück von Ulla Kling (4m 4w 6-8var · 30min)

Im Himmel wollen sie ihn nicht mehr behalten, denn auch dort schafft der geniale Chaot zuviel Durcheinander. Doch kaum hat ihn Rupprecht wieder bei Kurti und seiner Oma abgeliefert, muß Buckli zeigen, was er inzwischen dazugelernt hat. Au weia!!  BS864

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Hinsehen statt Fernsehen«
Impuls-Theater-Verlag
23. November 2017, 08:25 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS671?PHPSESSID=7ae85e0fece4f7bce39cfa73b28622e8
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.