Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Weihnachtsspiele
Steckbrief
Artikelnummer: BS702
Autor: Helmut Schinagl
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 1990
Spielreihe: Weihnachtsspiele
Anzahl Rollensatz: 5 Textbücher
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 35,00 €
Zusätzliche Aufführungen1: 20,00 €
Zusätzliche Textbücher: 3,00 €
Ansichtsexemplar: 0,45 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 0,45 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 35,00 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Die drei Unnützen von Helmut Schinagl

Titelbild des Artikels: Die drei Unnützen
Symbolbild, Titelseite kann abweichen

Kurzbeschreibung: Alt sind sie, der Ochs und der Esel, abgeschunden und zu nichts mehr nütze. Konnten sie da ihrem alten Hirten weiter zur Last fallen? Sie wollten es nicht und sind aus ihrem guten warmen Stall auf und davon. Aber ihr Hirt sucht und findet sie und er hat eine große Überraschung für die zwei: Er hat ihre Futterkrippe vermietet an ein Menschenpaar, damit es ein neugeborenes Kind hineinlegen könne. Ochs und Esel sind nicht erbaut von solchem Besuch im Stall, und sie wären nicht ein Ochs und ein Esel, nähmen sie’s mit Freude auf, das Kind auch noch wärmen zu sollen. . Sie tun es mit Eifer, mit Hingabe, und sie nehmen dabei den Engel nicht wahr, der dem Hirten klar macht, wen er in den Stall aufnahm, wem nun die Tiere dienen. Und der Engel ist es, der den „drei Unnützen” bedeutet, daß kein Geschöpf unnütz ist auf dieser Welt. Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:Jugendliche/Erwachsene spielen gemeinsam
Kinder/Jugendliche spielen für Senioren
Besetzung:3 männliche Spieler
1 weibliche Spieler
2 variable Spieler und Nebenrollen
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
im Kirchenraum spielbar
Spieldauer:30 Minuten
Anlass / Spieltyp:Advent / Weihnachten I (Vorweihnachten inkl. Nikolaus)
Advent / Weihnachten III (Zeitspiel))

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Die Legende vom Christbaum von Martha Heselberger (3-5m 3-5w · 30min)

...erzählt dieses besinnlich- gestimmte Stück – frisch durchmischt mit Musik und Tanzszenen.  WS202

Auch Engel sind nicht immer... von Helmut Schinagl (2m 2w 6-16var · 30min)

Maria sagt ‚Nein’ zur Botschaft des Engels – was wäre geworden? Ein Nachdenkspiel der ungewöhnlichen Art. Hit!  BS764

W – wie Weihnachten von Sibylle Velter (3m 4w 10-20var · 20min)

..ist experimentelles Theater ausgehend von einem einzigen Buchstaben: dem W! Für engagierte Kinder, die wollen, dass Weihnachten echt Weihnachten wird... WIR können damit anfangen.  BS953

Der Weihnachtsmann im Lift von Helmut Schinagl (3m 4w · 20min)

Er ist einer dieser Mietnikoläuse und er hat die Nase voll von seinem Job. Unterwegs im Lift zum letzten Auftrag, ist da plötzlich dieses Kind bei ihm, das ihm seinen Groll nach und nach in (s)ein Weihnachten verwandelt. Schön!  BS866

Der arbeitslose Engel von Helmut Schinagl (4m 3w · 30min)

Kein Fall für’s Arbeitsamt?! So ein Tollpatsch läßt sich einfach nicht vermitteln.... und sieht doch auf Erden viel zu tun: die Leute fröhlich machen. Bezaubernd zu sehen, wie es ihm gelingt – klar: dieses Theater-Kleinod ist ein Hit!  BS797

Die Zumutung von Hans Küpper (4m 3w 1var · 30min)

„Sechs Monate ohne Bewährung. Drei Monate und 12 Tage habe ich schon hinter mir. Jetzt, über Weihnachten, haben sie mir Urlaub gegeben.”  BS625

Ohje, der Weihnachtsmann geht in Rente! von Andreas Kroll (4m 3w · 30min)

...und Erzengel Kunze soll sein Nachfolger werden. Dieser aber ist heillos überfordert und will Weihnachten deshalb lieber ausfallen lassen…  BV064

Das verschobene Weihnachtsfest von Otto Schemm (3m 2w · 20min)

Dass Weihnachten als Geschäft & beladen mit Klischees schon im Spätsommer losgeht, will Willi nicht in den Kopf. Weil es glaubwürdiger (& preiswerter!) ist, verlegt er das Fest für seine Familie in den Januar. Aha?!  BS894

Nikolaus auf Probe von Ulla Kling (3-5m 3-5w · 30min)

„Nikolaus auf Probe” ist ein nachdenklicher Spieltext und wendet sich nicht wie üblich an die Kinder, obgleich die ihn auch begreifen und mögen werden: Ein älterer Mann kommt auf Arbeitssuche zu einem Kaufhauschef, wird abgewiesen, aber dann doch noch mit dem eintägigen Nikolausjob betraut. Die Spielregeln sind ihm klar: Pro Kind ein Lebkuchen oder Apfel, dazu die Firmenbroschüre auf den Tisch. Sie ist das Wichtigste. Unser Mann läutet bei einer alten Frau, zu der er nicht sollte. Aber die Frau freut sich über Besuch und sie holt aus der Nachbarwohnung Kinder, die abends immer allein sind. An der Frau und durch die Kinder erlebt dieser Mann, was ihm menschlich lang fehlte und fehlt. Er schüttet den ganzen Inhalt seines Nikolaussackes bei ihnen aus. Der Kaufhauschef braucht ihm nichts abzurechnen: Am nächsten Morgen liegen Sack und Mitra seines Nikolaus säuberlich vor dem Kaufhaus. Der Mann tot daneben. Er hatte am Ende noch die beglückende Erfahrung des heiligen Bischofs Nikolaus von Myra, daß Geben als Freude zu einem zurückkommt.  BS739

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Theater in Bestform«
Impuls-Theater-Verlag
19. September 2018, 20:48 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BS702?PHPSESSID=fc1c1c85fe03d4385d4d6cf7190d6ac2
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.