Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BT506
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 2016
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 11 Textbücher
Autor
Frank-M. Ziegler
ist mit 3 weiteren Stücken
bei Impuls vertreten
Frank-M. Ziegler
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 220,50 €
Zusätzliche Aufführungen1: 77,50 €
Zusätzliche Textbücher: 13,00 €
Ansichtsexemplar: 1,95 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 1,95 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 220,50 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Isch liebä Disch! von Frank-M. Ziegler

Kurzbeschreibung: 20 Jahre ist Brigitte Brot jetzt mit Jochen verheiratet. Und nicht ein einziges Mal hat der Kerl „Ich liebe dich” zu ihr gesagt! Klar, dass Brigitte so langsam die Geduld verliert. Vor allem jetzt, wo vor ihren Augen die eigene Tochter so einen netten Türken ehelichen will. Und Memmet sagt seiner Julia von morgens bis Abends „Isch liebä Disch”! Neid kommt in Brigitte auf, und sie schwört sich: Wenn ihr eigener Göttergatte diese drei Worte bis zum 20ten Hochzeitstag nicht über die Lippen gebracht hat, dann verlässt sie ihn! Noch am selben Tag! Tochter Julia sackt das Herz in die Hose: Am Hochzeitstag der Eltern sollte auch ihre Trauung mit Memmet stattfinden. Und als sei die Situation im Hause Brot nicht schon verfahren genug – das Schicksal holt zu einem weiteren Schlag aus, als Jochen’s bester Freund und Frisör Andreas naht – mit seinem tumben Sohn Heiko im Schlepptau. Der ist nämlich nicht nur Jochen’s Azubi, sondern auch verknallt in Julia... Als darüberhinaus die durchgeknallte Sektenanhängerin „Sonne die am Morgen aufgeht und am Mittag hell erstrahlt” den chaotischen Haufen zum Licht bekehren will, eskaliert das Leben der Brots endgültig. Weil: während die Haushälterin Iris Zöller-Kaufhold alle Hände voll zu tun hat, um eine Katastrophe zu verhindern, und der Klempner sich als Pfarrer entpuppt, wird Julia auch noch bekehrt zu einem „Kind des Lichts”! Wahnsinn! Denn all das sind, gelinde gesagt, ungünstige Umstände, um dem gestressten Jochen diese drei Worte zu entlocken: „Isch liebä disch!”... Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:Jugendliche/Erwachsene – nicht ganz unerfahren
feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Besetzung:5 männliche Spieler
5 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:Simultanbühne / Spielpodium – 1 Grunddekoration – Licht
Spieldauer:90 Minuten
Anlass / Spieltyp:Satire, Parodie
Gratulationsspiel (Hochzeit)
Lustspiel, Komödie, Lachtheater
Dreiakter / Mehrakter: lustig

Verwandte Theatertipps

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

So kann’s doch nicht weitergehen! von Alexa Thiesmeyer (4m 5w 1var · 90min)

Fetziger Ehekrach ist bei Fritz und Isolde zwar nichts Neues, aber der schnöde ‚Ersatz’, den beide schnell finden, ist wohl kaum die richtige Lösung. Im Gegenteil! Schon bald erwächst ein dringliches Problem: Wie wird man die „Neuen” wieder los? Eine spöttisch-melancholische Komödie  BS597

Kekse von Frank-M. Ziegler (5m 4w · 90min)

Sind Isidor & Roswitha Bambus „Das Paar, das es wert ist?” Frau Dr. Mördösen vom Familienministerium würde ihnen gern Prämie & Prädikat ‚gesellschaftlich wertvoll’ überrei-chen, doch irritieren sie die seltsamen Gestalten in der Wohnung, die kommen, gehen & ständig anders aussehen!?!  BS585

Der Rosenkavalier von Josef Hager (5m 5w 2-5var · 90min)

Eine entzückende Kleinstadtkomödie um ein Café, seine Stammgäste & ihre Schrullen, Sorgen, Liebessachen. Fanny ist noch ‚solo’, sie bestellt, assistiert von zwei Freundinnen, die Verehrer zum ‚check’ dorthin. Unter ihnen ist ein Kavalier – (fast) perfekt getarnt  VT047

Der ausgebildete Kranke von Bernhard Wiemker (4m 3w · 90min)

...kann zuletzt nur durch eine freche Verkleidungskomödie wieder zur Vernunft gebracht werden. Diese originell-aktuelle Molière-Adaption bietet u.a. Paraderollen für Schauspielerinnen sowie eine Weltneuheit im Amateurtheater: Zeitraffer live auf offener Bühne!  BS590

Wilde Ehen... von Leopold Hnidek (4m 4w · 90min)

Endlich hat er seine große Liebe getroffen, jetzt gilt es, frühere Zweckverbindungen zu annullieren. Auf der Behörde ist man, durchdrungen von Leistungswillen, nach Kräften hilfreich – das kann nur ‚schiefgehen’, in einem rasanten, hyperrealen Lustspiel!  BS583

Auf die Liebe! von Jürgen Baumgarten (4m 4w · 90min)

Hier löst sich nicht alles einfach in Gelächter ‚über’ auf. Ein bisschen Wehmut ist auch dabei beim ToiToiToi für den weiteren Weg des Liebespaares, nach all dem Sehnen, Suchen, Irren in dieser beherzten Komödie.  BT503

Der bleiche Wildschütz in der Truhe von Horst Haller-Kummerfeld (5m 5w 2var · 90min)

Wäre da nicht zufällig ein ‚begnadeter Chirurg’ vor Ort, willens und fähig, mit einer todesmutigen Operation das Blatt zu wenden, der Wildschütz hätte sein Leben bleich zwischen Truhendeckel & Truhe verröchelt! So wird doch noch alles gut & alle können heiraten!!  VN034

Das Kuckucksei von Erfried Smija (5m 5w 1var · 90min)

Die Väter sind aus Tradition verfeindet, doch die Postwirtstochter liebt den jungen Oberbräu trotzdem: Sie schmuggelt ihn als Kellner-Kuckucksei in die „Höhle des Löwen”.  VT050

Einmal Himmel und zurück von Justus Lustig (5m 5w · 90min)

...oder: dem Benzenstadler sein verlängertes Leben! Per Motorradunfall zu Petrus und dank Computerfehler wieder im Diesseits, genießt er mit ganz Obereberfing die Segnungen des technischen Zeitalters. Alpenländisches Volkstheater, hier ist es ein himmlisches Vergnügen!  BS569

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Klasse statt Masse«
Impuls-Theater-Verlag
19. November 2017, 22:50 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BT506?PHPSESSID=6aefd58fdd8af7519932ede3529dfb2e
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.