Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BT510
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 2009
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 10 Textbücher
Autor
Detlef E. König
ist mit 21 weiteren Stücken
bei Impuls vertreten
Detlef E. König
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 217,50 €
Zusätzliche Aufführungen1: 77,50 €
Zusätzliche Textbücher: 14,00 €
Ansichtsexemplar: 2,10 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.

Wilhelm Tell – Solo für einen Hausmeister von Detlef E. König

Kurzbeschreibung: Winterliche Ödnis im kleinen Kurort Bad Sodbrenn... normalerweise sorgt ja das Gastspiel eines Tourneetheaters für kulturvolle Abwechslung – doch diesmal muß die Truppe kurzfristig absagen. Der Kurdirektor weiß sich nicht anders zu helfen, als per Künstleragentur eiligst Ersatz zu engagieren. Es trifft ein Chaoten’ensemble’ ein, das dem Genie des Hausmeisters sowie Ersatz-Regisseurs keinerlei Verständnis entgegenbringt und die Probenarbeit komplett in den Sand setzt! Ins zwerchfellerschütternde Allüren-Tohuwabohu sprießt das zarte Pflänzchen einer himmelhoch jauchzenden (gelegentlich auch arg betrübten) Liebe – süß!! Und jedesmal eine schöne Gelegenheit, die Lachtränen mal wieder zu trocknen! Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Besetzung:5 männliche Spieler
4 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:einfache Bühne, ‚richtiges’ Bühnenbild, Licht
Spieldauer:90 bis 120 Minuten
Anlass / Spieltyp:Schwank
Gymnasium: Oberstufentext
Dreiakter / Mehrakter: lustig

Verwandte Theatertipps

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Schmachtl’s Bressagg-Fest von Detlef E. König (5m 6w 1-2var · 110min)

Dieses funkelnde Theaterkleinod ist u.a. eine geniale Rückspiegelung der Globalisierung ins Babylon hiesiger Normalos, eine Geschlechterkampf-Etüde von umwerfender Komik, ein Lachfest zum Thema ‚Fleischliches’ - und auch eine Gefahr: denn hier wird Theater zur Kunst, so unverwechselbar original ist es geschrieben, so unverbrauchbar, so der Freiheit zugewandt.  VT083

Rotkäppchen (umgangssprachlich) von Detlef E. König (5m 4w 3-6var · 120min)

Unterstützt von frohgemuten Helfern gelingt es einer couragierten Oma, sich gegen Industrielobby, profilsüchtige Kommunalpolitiker und die geldgierige Schwiegertochter zu behaupten. Zum Kugeln ist, wie zwei ins Geschehen geratende Simpel das ihre beisteuern, damit das Gute siegt…  VU056

Der stille Teilhaber von Ludwig Bender (5m 4w · 105min)

Auf seine alten Tage den Firmen- und Familientrottel abgeben? Da fällt Onkel Paul was viel Besseres ein: Er steigt aus – und wie!  BS554

Kassa blanka von Detlef E. König (6m 8w · 105min)

Unter der Fuchtel der Chefin hat sich bei den Bewohnern des Altenheims eine Art Dornröschenschlaf ausgebreitet, der mit der Ankunft eines 70jährigen Kindskopfs in ‚blühendes Leben’ umschlägt! Köstliches, umwerfend lustiges, ‚totales’ Theater.  BT518

Um Kopf und Kragen von Detlef E. König (4m 5w · 120min)

Man schreibt das Jahr 2050. Ein alternder (aha!) Chirurg ‚verbindet’ versehentlich (aha!!) zwei Verkehrsopfer auf scheinbar unlösbare Weise miteinander, dadurch entstehen „Probleme” nicht nur für die beiden Operierten und deren Ehefrauen, sondern auch für ‚angrenzende’ Mitmenschen. Wahnsinn! Diese umwerfend lustige science fiction-Komödie ist nichts weniger als TOTALES THEATER!  BT501

Ich sag nix! (umgangssprachlich) von Detlef E. König (5-7m 5w 2-4var · 110min)

Das Hotel Hopfenrot steht vor der Pleite. Ein Investor will es sich unter den Nagel reißen. Jetzt kann nur noch ein Wunder helfen. Genau dafür sorgt Rezeptionist Rudi, mit seinem ‚Gespür’ für die richtigen Lotto-Zahlen! . Abger etwas ist da krumm gelaufen!? Denn Hotelchef Anton Hopfenrot erwacht in Akt numero 2 aus scheintotem Zustand im „Vorhof der Hölle"… Eine köstlich verschnurbelte Geschichte für Erzkomödianten! (auch auf Schwäbisch verfügbar)  VU077

Gauner! von Hub Fober (4m 5w · 105min)

Ein Dieb kommt selten allein: wo zuerst nur Vater und Sohn Tresore knacken, stellt sich bald das ganze traute Heim als Räuberhöhle heraus – durchtost von ‚Geschäften’, ‚Konflikten’, ‚Enthüllungen’ und ‚Versöhnungen’. Schwank ab!  BS587

Schlachtpartie (schwäbisch) von Detlef E. König (7m 5w 3-5var · 120min)

Der 99. Geburtstag der Erbtante soll als Schlachtpartie mit den Honoratioren der Kleinstadt würdig begangen werden, doch die „Schwierigkeiten” reißen vom ersten Augenblick an nicht ab..  VT055

Schlachtpartie (umgangssprachlich) von Detlef E. König (7m 4-6w 2-5var · 120min)

Der 99. Geburtstag der Erbtante soll als Schlachtpartie mit den Honoratioren der Kleinstadt würdig begangen werden, doch die ‚Schwierigkeiten’ reißen vom ersten Augen-blick an nicht ab. Der grandiose Schwank-rausch beginnt bereits beim Aufhängen des Lorbeerkranzes.

(auch in Schwäbisch & Altbairisch lieferbar)  VU055

Impuls-Theater-Verlag
20. November 2017, 23:55 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BT510?PHPSESSID=19d9f9a76ab925d33b787e5401796534
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.