Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Wundertüte
Steckbrief
Artikelnummer: BT558
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 2013
Spielreihe: Wundertüte
Anzahl Rollensatz: 12 Textbücher
Autor
Madeleine Giese
ist mit 4 weiteren Stücken
bei Impuls vertreten
Madeleine Giese
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 132,00 €
Zusätzliche Aufführungen1: 60,00 €
Zusätzliche Textbücher: 6,00 €
Ansichtsexemplar: 0,90 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 0,90 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 132,00 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Mord à la carte: „Familienbande” von Madeleine Giese

Kurzbeschreibung: Ein feingesponnener, flott vorantreibender Dinnerkrimi mit markanten Charakteren – und spannendem suspense: denn jeder hat bei diesem Familientreffen ‚eigentlich’ ein Motiv, dem alten Patriarchen den Rest zu geben. Außer Reah, seine bildhübsche junge Flamme, mit der er ein neues Leben beginnen will... – Oder doch nicht?

Schicken Sie Ihr Publikum auf schöne ‚falsche’ Fährten! Susanne und Alf, die Restaurantchefs, werden Sie dabei tatkräftig unterstützen! Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:Jugendliche/Erwachsene – nicht ganz unerfahren
feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Besetzung:7 männliche Spieler
4 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Simultanbühne / Spielpodium – 1 Grunddekoration – Licht
Spieldauer:60 Minuten
Anlass / Spieltyp:Kriminalstück, Thriller, Krimishow
Dinnerkrimi, Restauranttheater, Krimidinner

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Mord à la carte: „Bar jeder Vernunft” von Madeleine Giese (4m 3w · 60min)

Die ‚Bar jeder Vernunft’ ist die Stammkneipe der örtlichen Finanzbeamten. Eine Neue, von der Landesbehörde geschickt um die Effektivität hier zu überprüfen, muss dran glauben. War sie zu hübsch? Zu ehrgeizig? – Herzhaft-abgründiger (Dinner)Ratekrimi  BT570

Mord à la carte: „Teufelsbrut” von Madeleine Giese (3m 3w · 60min)

Der verschuldete Weinkritiker Bimmesdörfer hat es auf die knackige Weingutbesitzerin Marie & die Herrschaft über ihre Premiummarke ‚Teufelsbrut’ abgesehen. Die Ekeltype wird krimidinnermäßig aus dem Verkehr gezogen. Spurlos?  BT593

Mord à la carte: „Seitensprung” von Madeleine Giese (4m 3w · 60min)

Dinnerkrimi voller Wortwitz und Lakonik, gewürzt mit herrlich schwarzen Liedern – ein Geschlechterkampf-Genuss.  BT582

Mord à la carte: „Zum Nachtisch ‚Blauer Eisenhut’" von Madeleine Giese (3m 3w 1var · 60min)

Dieser Dinner-Krimi baut im Handumdrehen Hochspannung auf... das Publikum wird also durchweg wie ein Luchs aufpassen wer Täter, wer Opfer wird, hier, im Sextett ‚guter Freunde’. Lassen Sie es laaaange raten.  BT560

Ein merkwürdiger Prozeß von C. Schrover (6-10m 3-5w · 60min)

Imaginärer Prozeß über ein alltägliches Gegeneinander zweier Männer. Die Lebensuhr des Älteren lief dabei ab. Ist da Schuld? – Ausgezeichnet mit dem Niederländischen Staatspreis.  FS014

Der Sesseltanz von Christoph Frommherz (5m 5w 2var · 55min)

...zeigt Geschäftsumstrukturierungen in der heutigen Wirtschaft. Machtstreben und Karrierismus setzen sich gegen solidarisch-menschlichen Umgang miteinander durch. Ein kompetent und gut gebautes, ein starkes Stück!  TE010

Du wirst nicht gefragt von Leo Griebler (6-10m 3-5w · 55min)

Neun Totentanz-Episoden, jede kann auch für sich allein bestehen und gespielt werden.  JT008

Die spinnen, da oben – eine göttliche Komödie von Stefan Hehl (5-8m 5-8w · 70min)

Spaßig und verspielt schlägt diese Revue den Bogen von der Antike zur Jetztzeit. Jede Szene ein Kleinod angewandter Menschenkunde! Dieser Szenen-Mix wird Sie und Ihr Publikum auf einen Spieltrip schicken – geben Sie alles!! (P.S. gut tauglich für Gastronomietheater)  SC042

Erst kam das Fressen... von Walther Schumann (2-5m 2-5w · 60min)

Vergegenwärtigung der ersten Wochen unmittelbar nach Ende des 2. Weltkriegs in einer deutschen Stadt, entlang von Alltagssituationen einiger einfacher, typischer Menschen. Dieser Text ist so konkret, dass bereits eine szenische Lesung hellstes Wachsein erzeugt. Optimal umsetzbar als szenisch gestütztes Lese- bzw. Hörspiel, das eine Bilder- bzw. Medienebene integriert.  SC036

. . .
»Hier gibt's so viel, da braucht man Zeit«
Impuls-Theater-Verlag
23. November 2017, 12:06 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BT558?PHPSESSID=58a94177eb22e5db2e67fdbb870408a2
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.