Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Bühnenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: BT580
Typ: Rollensatz
Spielreihe: Abendfüllende Bühnenstücke
Anzahl Rollensatz: 12 Textbücher
Autor
Hans HadullaHans Hadulla
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 245,50 €
Zusätzliche Aufführungen1: 77,50 €
Zusätzliche Textbücher: 14,00 €
Ansichtsexemplar: 2,10 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 2,10 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 245,50 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Der Generalschaden von Hans Hadulla

Kurzbeschreibung: Wilhelm Helmschuh, Besitzer des gleichnamigen Porzellangeschäfts, hat in der städtischen „Rundschau” die Stelle einer Reinigungskraft ausgeschrieben. Es melden sich zahlreiche Bewerberinnen. Nach eingehender Vorauswahl lädt er einige Kandidatinnen zum Probeputzen ein.

Ein Herzinfarkt und die ungeklärte Schuldfrage wg. des darob eingetretenen Generalschadens beschließen den ersten Akt.

Der zweite spielt im von ebenjenen Damen, Blumen und Personal üppig belebten Erholungsambiente eines Krankenhaus-Zweibettzimmers. Helmschuh und sein Bettnachbar, ein Vollblut-Versicherungsvertreter, arbeiten sich zu einer Versicherungslösung durch.

Eine herrliche Allegorie auf unsere prekäre Zeit, in der filigrane Systeme, Seelen, Beziehungen skurril bis krachend scheitern – Verträge aber, egal wofür, im Zweifelsfall ‚den Schaden regeln’! Die völlig disparaten Charaktere – dabei die Frauen brav in ihren überwiegend verantwortungsfreien Rollen, die Männer in nicht minder versponnenen ‚Berufen’ ohne wirklichen Kontakt mit dem Rest der Welt – können für die Mitte unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft stehen. Alle gehen im Grunde davon aus, mag die materielle Existenz auch zu Bruch gehen, da ist immer noch ein Krankenhaus, um erstmal wohl versorgt zu flüchten... und im Hintergrund dann eine Versicherung, die für alles aufkommt. Dass die bisherige Existenz bereits weltfremd war und insofern einstürzen musste, wird, entlang schleifend am Rand des Wahnsinns, verdrängt.

Diese Komödie ist – erst recht durch den inbegriffenen Schmerzaspekt – genial! Sie lädt jeden einzelnen Darsteller und Zuschauer ein, unseren Wahnsinn aus vollem Hals zu belachen. Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:feste Spielgemeinschaft
anspruchsvolle Spielgruppe – Amateurtheater
Besetzung:3 bis 4 männliche Spieler
7 bis 10 weibliche Spieler
2 bis 4 variable Spieler und Nebenrollen
Bühnenverhältnisse:einfache Bühne, ‚richtiges’ Bühnenbild, Licht
Spieldauer:120 Minuten
Anlass / Spieltyp:Satire, Parodie
Lustspiel (anspruchsvoll)
Gymnasium: Oberstufentext
Theater-Thema: (soziale) Mitwelt
Dreiakter / Mehrakter: lustig

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Zickenalarm! von Jürgen Baumgarten (3m 6w 2var · 105min)

Stefan sucht eine Urlaubs-Haushüterin. Kaum ist die Annonce erschienen, kommen Damen, Frauen, girls – jede will die Wohnung, ihn gleich mit, und, da er zögert, bleiben (Schwank ab!) alle.  BT504

Um Kopf und Kragen von Detlef E. König (4m 5w · 120min)

Man schreibt das Jahr 2050. Ein alternder (aha!) Chirurg ‚verbindet’ versehentlich (aha!!) zwei Verkehrsopfer auf scheinbar unlösbare Weise miteinander, dadurch entstehen „Probleme” nicht nur für die beiden Operierten und deren Ehefrauen, sondern auch für ‚angrenzende’ Mitmenschen. Wahnsinn! Diese umwerfend lustige science fiction-Komödie ist nichts weniger als TOTALES THEATER!  BT501

Kassa blanka von Detlef E. König (6m 8w · 105min)

Unter der Fuchtel der Chefin hat sich bei den Bewohnern des Altenheims eine Art Dornröschenschlaf ausgebreitet, der mit der Ankunft eines 70jährigen Kindskopfs in ‚blühendes Leben’ umschlägt! Köstliches, umwerfend lustiges, ‚totales’ Theater.  BT518

Nur über deine Leiche von John Patrick Schöllgen (4-6m 8w · 120min)

Ein herrliches Stück Typentheater, lustig, spannend, voller Wendungen & Überraschungen... man gerät in Selbstvergessenheit wie in einem Film – von Ferne erinnert an den berühmten Abzählreim-Krimi von Agatha Christie.  BT589

Die Welt ist krank (und der Arzt hat frei) von John Patrick Schöllgen (6m 5w 4var · 110min)

…zeigt in 6 beschwingten Episoden den turbulenten Alltag auf Station A38. Belegschaft und Patienten sind schrullig-liebenswerte Typen, vollbeschäftigt damit, ihr ‚Schicksal’ ebda. zu meistern. – Sie wollen brillantes, modernes, witziges, abgründiges, so-noch-nie-gesehenes Echtzeittheater spielen? Hier ist Ihr Stück!  BT575

50+ - au weia! von Kiril Lupus (3m 6w · 105min)

Werden die herumirrenden Ü50er denn ihre Sinnlichkeit (und ihren Verstand) wieder finden? Klar. Aber erst nach knapp zwei Stunden entfesselten Lachtheaters!  BT587

Spätzle al dente (schwäbisch) von Detlef E. König (7m 6w 3var · 120min)

Sie wollen, dass Ihr Publikum lachend zu Boden geht? Mit DIESEM aberwitzigen Stück hier schaffen Sie’s. Gleich in www.buschfunk.de (an)lesen! Aber bei den Proben nicht zu viel Wein trinken, denn aus dem Ärmel „schüttelt” man’s nicht bis auf die ‚live’-Bretter!! (auch in Schwäbisch lieferbar)  MU017

Pizza-Pizza von Detlef E. König (7m 6w 3var · 120min)

Sie wollen, dass Ihr Publikum lachend zu Boden geht? Mit DIESEM aberwitzigen Stück hier schaffen Sie’s. Gleich in www.buschfunk.de (an)lesen! Aber bei den Proben nicht zu viel Wein trinken, denn aus dem Ärmel „schüttelt” man’s nicht bis auf die ‚live’-Bretter!! (auch in Schwäbisch lieferbar)  MK017

Die Hochmütigen von Ludwig Bender (4m 4w · 90min)

Eine ‚Adel verpflichtet’-Farce mit super Rollen und randvoll mit komödiantischen Situationen. Man könnte sie gut ins Heute verlegen... und im Freien spielen.  BS555

. . .
»Lachtheater – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
19. November 2017, 20:48 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/BT580?PHPSESSID=16d0d97c7eea900ffc17416e95d8f4ae
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.