Erich Friedl

Info

Erst 1980, als 45jähriger, schrieb ich mein erstes ländliches Theaterstück in drei Akten.

Es liegt offenbar in der Natur der Sache, dass diesem Stück noch weitere folgten, die erfreulicherweise ebenso mit gutem Erfolg aufgeführt werden.

Die Frage, was mich bewog, Theaterstücke, Gedichte in Mundart, Geschichten und nun auch Romane zu schreiben, ist am besten damit zu beantworten:

Man muß hier in Bayern wohnen und leben dürfen, glücklich und zufrieden sein, seine Familie, Land und Leute und vor allem seine Heimatsprache gern haben. Und – was mich am meisten fasziniert – den Leuten gern zuschauen, wenn sie lustig, heiter, schlagfertig, bauernschlau – eben gut aufgelegt sind. „Auf’s Maul g’schaut” hat einmal einer gesagt.

Vielleicht tragen meine heiteren Schreibereien dazu bei, die Menschen – auch wenn nur für ein paar Stunden – ihre Sorgen vergessen zu lassen. Das ist mein Wunsch.

Stücke

Die folgenden Theaterstücke, Fachbücher und Medien von Erich Friedl haben wir für Sie in unserem Programm:

Art-Nr.TitelAutorBesetzungDauerTyp
 VT040Einer muß´ ja g’wesn sein!E. Friedl3m 3w 1var90Rollens.  (8)
 VT041Vertauschte SchwesternE. Friedl3-5m 3-5w60-90Rollens.  (7)
 VT039s’Brieftaschl aus der EwigkeitE. Friedl4m 2w90Rollens.  (7)
Impuls-Theater-Verlag
24. Oktober 2018, 08:03 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/FrieE?PHPSESSID=002a8b76130d61c0aa9e0c1226ecb760
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.