Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
Abendfüllende Märchenstücke
Steckbrief
Artikelnummer: KT108
Autor: Bernhard Wiemker
Typ: Rollensatz
Letztes Auflagejahr: 2013
Spielreihe: Abendfüllende Märchenstücke
Anzahl Rollensatz: 10 Textbücher
Preise
Rollensatz + 1 Aufführung1: 160,00 €
Zusätzliche Aufführungen1: 60,00 €
Zusätzliche Textbücher: 10,00 €
Ansichtsexemplar: 1,50 €
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
1 Dies ist die Mindestgebühr je Aufführung! Siehe die AGB für genaue Berechnung.
Zu diesem Artikel...
Aladdin und Beladdin (bayrisch)
Herunterladen & Bestellen
Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen. [Info]Herunterladen der 2/3-Fassung als PDF zum Probelesen.
Ansichtsexemplar bestellen
Ein Probeexemplar zu 1,50 € in den Warenkorb legen.
Ansichtsexemplar bestellen.
Rollensatz bestellen
Rollensatz zu 160,00 € in den Warenkorb legen.
Rollensatz bestellen.
Weitere Infos zur Bestellung in den FAQ.

Aladdin und Beladdin von Bernhard Wiemker

Kurzbeschreibung: Das entzückende Märchen aus ‚1001-Nacht’, erweitert um die beiden sehr unterschiedlichen Geister Ofridor (Herr der Lampe) und Tschapp (Herr des Ringes), die die einzelnen Szenen miteinander verbinden. Da jedoch Ring und Lampe im Verlauf der Handlung mehrmals den Besitzer wechseln, kommt es zu viel witzigem Durcheinander und zu Hin und Her- Zaubereien! Der arme Aladdin ist hoffnungslos in die schöne Prinzessin Peribulbur verliebt, hat aber trotz verzweifelter Versuche keine Chance vom Sultan Baruman Padischah ernst genommen zu werden. Da spielt ihm der Zufall die Wunderlampe in die Hand, nach der auch der böse Zauberer Lumak-Kamul-Kahadra schon lange sucht. Kurzerhand muß Ofridor ihm ein prächtiges Schloß zaubern, wobei der kleine Tschapp natürlich gerne hilft. Solch einem reichen Herrn gibt der Sultan gerne seine Tochter zur Frau – und die Prinzessin ist auch nicht abgeneigt! – weswegen nach einem prächtigen Hochzeitsfest die beiden glücklich und zufrieden zusammenleben, bis der böse Zauberer mit List und Tücke alles wieder zunichte macht. Nach vielem Suchen finden Tschapp und Aladdin den verschwundenen Palast und die Prinzessin in der Wüste wieder und überlisten ihrerseits den Zauberer. In einen Esel verwandelt muß er den ganzen Palast Stück für Stück wieder zurück tragen. Neben reichlich Wortwitz sind ganz herrlich die Auftritte des Sultans mit seinem Hofstaat – jedesmal eine prachtvolle orientalische Schau mit viel slapstick, Tanzeinlagen, Musik und wundervollen Kostümen. P.S. Die effektvolle technisch-pfiffige Besonderheit dieser Fassung: Ein großes Bilderbuch (Vorlage kommt mit dem Rollensatz) ist das zentrale Kulissenelement und wird für die einzelnen Akte so umgeblättert, dass immer der passende Hintergrund die Szene verdeutlicht. Download der 2/3-Fassung zum Probelesen im PDF-Format.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:für Jugendliche/Anfänger spielbar
für Erwachsene/Anfänger spielbar
Jugendliche/Erwachsene spielen gemeinsam
Erwachsene spielen für Kinder
Besetzung:6 bis 10 männliche Spieler
6 bis 10 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:Simultanbühne / Spielpodium – 1 Grunddekoration – Licht
Spieldauer:60 bis 80 Minuten
Anlass / Spieltyp:Märchentheater, Fantasy-Theater
Kostümtheater
Kindertheater

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Aladdin und Beladdin (bayrisch) von Bernhard Wiemker (6-10m 6-10w · 70min)

Das entzückende Märchen (diese altbairische Theater-Fassung ist von Werner Wörndl) aus ‚1001-Nacht’, erweitert um die beiden sehr unterschiedlichen Geister Ofridor (Herr der Lampe) und Tschapp (Herr des Ringes), die die einzelnen Szenen miteinander verbinden. Da jedoch Ring und Lampe im Verlauf der Handlung mehrmals den Besitzer wechseln, kommt es zu viel witzigem Durcheinander und zu Hin und Her- Zaubereien! Der arme Aladdin ist hoffnungslos in die schöne Prinzessin Peribulbur verliebt, hat aber trotz verzweifelter Versuche keine Chance vom Sultan Baruman Padischah ernst genommen zu werden. Da spielt ihm der Zufall die Wunderlampe in die Hand, nach der auch der böse Zauberer Lumak-Kamul-Kahadra schon lange sucht. Kurzerhand muß Ofridor ihm ein prächtiges Schloß zaubern, wobei der kleine Tschapp natürlich gerne hilft. Solch einem reichen Herrn gibt der Sultan gerne seine Tochter zur Frau – und die Prinzessin ist auch nicht abgeneigt! – weswegen nach einem prächtigen Hochzeitsfest die beiden glücklich und zufrieden zusammenleben, bis der böse Zauberer mit List und Tücke alles wieder zunichte macht. Nach vielem Suchen finden Tschapp und Aladdin den verschwundenen Palast und die Prinzessin in der Wüste wieder und überlisten ihrerseits den Zauberer. In einen Esel verwandelt muß er den ganzen Palast Stück für Stück wieder zurück tragen. Neben reichlich Wortwitz sind ganz herrlich die Auftritte des Sultans mit seinem Hofstaat – jedesmal eine prachtvolle orientalische Schau mit viel slapstick, Tanzeinlagen, Musik und wundervollen Kostümen. P.S. Die effektvolle technisch-pfiffige Besonderheit dieser Fassung: Ein großes Bilderbuch ist das zentrale Kulissenelement und wird für die einzelnen Akte so umgeblättert, dass immer der passende Hintergrund die Szene verdeutlicht.  KU108

Der ungewaschene Bräutigam von Bernhard Wiemker (6-10m 6-10w · 70min)

Eine Variante des Märchens vom Armen, der mit dem Teufel paktiert. Er hält die 7 Jahre durch, zwar starrend vor Schmutz, aber die Taschen immer voller Geld. Lustig-lebendiges Bühnenmärchen incl. happy end mit einer wunderschönen Prinzessin.  KT100

Das tapfere Schneiderlein von Bernhard Wiemker (6-10m 6-10w 3-6var · 70min)

Dreiäugige Riesen, Wildschweine, Einhörner, Räuber, Könige und Prinzessinnen – die volle Ladung Märchentheater geht hier in Szene. Und natürlich ist der Stoff echt Wiemkerisch neu interpretiert...  KT116

Schneeweißchen und Rosenrot von Bernhard Wiemker (6-10m 3-5w · 70min)

Im tiefen Märchenwald gibt es sie noch, die verwunschenen Prinzen, sprechenden Tiere, zauberkundigen Zwerge. Nach denen suchen dort der kauzige Fotograf Emil Box-Jena und seine süße Assisentin Luise Linse...  KT104

Aschenputtel von Bernhard Wiemker (4m 5w 3-10var · 70min)

Das bekannte Märchen ist hier mit recht einfachen Mitteln bildhaft in Szene gesetzt, ganz entzückend werden Nebenfiguren zur Auffrischung der Geschichte genutzt. Und was diesen Tanzschuhetest betrifft – läuft hier völlig unblutig ab!  KT113

Der Froschkönig von Bernhard Wiemker (6m 5w · 70min)

Das bekannte Märchen als übermütiges, komödiantisches Szenarium, mit flotten Sprüchen, witzigen Anspielungen und vielen, vielen Möglichkeiten für ein phantasievolles Kostümspektakel.  KT103

Die Zauberflöte von Justus Lustig (6-10m 6-10w · 60min)

Die farbig-allegorische Spielgeschichte dieser Oper hier als Spielstück für Theateramateure. Musikalische Leitmotive sind in den Text integriert & ermöglichen so den direkten Bezug zum Libretto.  KT115

Prinzessin Eule... von Bernhard Wiemker (6-10m 3-5w · 70min)

Ideenmäßig entzückend aufgefrischt ist diese Bühnenfassung, schalkhaft und komödiantisch! Theatergenuß für Akteure und Zuschauer.  KT101

Der gestiefelte Kater von Bernhard Wiemker (6-10m 3-5w · 70min)

Die Dialoge: frech-salopp im Stil der englischen comedy, das Spiel: Märchentheater auf der Höhe der Zeit, virtuos und effektvoll geführt.  KT102

. . .
»Neues Publikum gewinnen – Impuls-Theater-Verlag«
Impuls-Theater-Verlag
15. Dezember 2017, 18:48 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/KT108?PHPSESSID=4a037d6b0c348a21e35ba5b37c2b31ce
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.