Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
[Unbekannte Spielreihe]
Steckbrief
Artikelnummer: LZ041
Autor: Silvia Baumgartner
Typ: Rollensatz
Anzahl Rollensatz: 5 Textbücher
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Die Weihnachtsbotschaft von Silvia Baumgartner

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:3. Spielalter: 6.-9. Klasse (12-15 Jahre)
Besetzung:3 bis 5 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:ohne Bühne spielbar
Spieldauer:15 bis 20 Minuten
Anlass / Spieltyp:Bunter Abend (Erwachsene spielen)
Mädchentheater
Advent / Weihnachten 0 (Lesespiel)
Advent / Weihnachten III (Zeitspiel))

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Die Begegnung von Silvia Baumgartner (3-5w · 20min)

 LZ026

Das Guglhupfrennen von Ulla Kling (3-5w · 20min)

Mit dem „Guglhupftreffen”, „Frau Nachbarin, geh ham’s schon g’hört” und „Ein unvergeßlicher Urlaub” und einer Besetzung von nur 2-5 „Damen” schaffen Sie Ihr Publikum!  BS712

Die Anprobe von Michaela Krinner (3-5w · 20min)

 BS678

Unternehmen Roswitha von Martha Heselberger (4w · 20min)

Ria hatte per Tombola ein Gänseküken gewonnen, das inzwischen zu einer liebgewonnenen Gans herangewachsen ist. Die will die Familie als Festtagsbraten! Logo, das ist ein neuer Fall für die Problemlösungspartei!!  LZ051

Die letzte Wahl von Leo Griebler (3-5w · 20min)

Vier „Damen” und ein Mann, der nicht zu Wort kommt: Feministinnensketch!  BS256

Audienz von Alf Tamin (3-5w · 20min)

Heiteres über Hausperlen, Kinderpsychologie und einen schockierten Damenverein für öffentliche Moral.  BS361

Narkose von Erich Rumbach (3-5w · 20min)

 BS207

Krankenbesuch von Wolf Schmidt (3-5w · 20min)

Was hilft gegen Bazillen, die neue „Wellenkrankheit”? – und eine Zahnarztgroteske!  BS210

Shakehands or not shakehands? von Martha Heselberger (5w 1var · 20min)

Ist es nur eine Mode oder doch eine sinnvolle Neuerung, wenn sich Teilnehmer am Gottesdienst geschwisterlich die Hand reichen als Zeichen für ihre Gemeinsamkeit vor Gott? Die PLP kommt zu einem überraschenden Beschluss!  LZ054

. . .
»Der Inhalt macht den Unterschied«
Impuls-Theater-Verlag
19. April 2018, 19:10 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/LZ041?PHPSESSID=5f70ef0643d31329d9468c935a107baa
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.