Schnellsuche
> Erweiterte Suche
Kontakt
Postfach 1147
82141 Planegg
Tel.: 089 8597577
info@theaterverlag.eu
> Impressum, AGB, FAQ
Funktionen
Schriftgröße:
Druckversion
Weiterempfehlen
Spielreihe
[Unbekannte Spielreihe]
Steckbrief
Artikelnummer: SJ021
Autor: Teaterverlag Elgg
Typ: Rollensatz
Anzahl Rollensatz: 10 Textbücher
Zu diesem Artikel...
Der Träumer Ala ed Din (Noten)
Herunterladen & Bestellen
Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar. [Info]Leider keine 2/3-Fassung zum Herunterladen verfügbar.
Archivstück! Bestellung über Internet derzeit nicht möglich. Bitte rufen Sie uns an!

Der Träumer Ala ed Din von Teaterverlag Elgg

Kurzbeschreibung: Der Untertitel verrät es schon: die wohlbekannten Erzählungen aus 1001 Nacht wurden hier aktualisiert und mit Hilfe mehrerer Konfrontations- Szenen in Zusammenhang mit der heutigen Jugendproblematik gebracht. Das Stück wurde zusammen mit der Jugendtheatergruppe Mutschellen erarbeitet.

Spieleigenschaften
Alter / Eignung:3. Spielalter: 6.-9. Klasse (12-15 Jahre)
Besetzung:6 bis 15 männliche Spieler
3 bis 15 weibliche Spieler
Bühnenverhältnisse:Simultanbühne / Spielpodium – 1 Grunddekoration – Licht
einfache Bühne, ‚richtiges’ Bühnenbild, Licht
Spieldauer:30 bis 45 Minuten
Anlass / Spieltyp:Schullandheim, Ferienlager
Märchentheater, Fantasy-Theater
Maskentheater
Elternabend
Jugendtheater
Schulfest / Schuljubiläum / Tag der offenen Tür
Schulspiel: Theater AG

Ähnliche Artikel aus unserem Programm

Die Frau von Stavoren von Teaterverlag Elgg (3-15m 3-15w · 40min)

Stavoren ist eine reiche Handelsstadt am Meer, beherrscht von einer sehr schönen, mächtigen Gebieterin. Ihr unersättlicher Trieb nach Macht und Besitz wird ihr zum Verhängnis. In ihrer Besessenheit missachtet sie das Geschenk des natürlichen Lebens, eine Ladung mit Weizen, die sie ins Meer schütten lässt, und erntet dafür den Untergang und den Tod. Der Kapitän und einige Bürger versuchen sie aus dem Verhängnis zu befreien. Sie aber bleibt stolz und starr bis an ihr unglückliches Ende. Der Kapitän, der mit seinem Schicksal in das Geschehen verwickelt war, erzählt als alter Mann arglosen Kindern seine Geschichte.  SJ045

Gastarbeiterkindin der Türkei von Teaterverlag Elgg (3-15m 3-15w · 55min)

Ein Lehrstück, das gegen den Fremdenhass ankämpft, indem es auf die Schwierigkeiten hinweist, die beim Zusammentreffen verschiedener Kulturen entstehen. Es ist das Unbekannte, was die Leute erschreckt und zum Angriff provoziert. Die Autoren schildern überspitzt den fiktiven Fall: Ein Deutscher kommt als Fremdarbeiter in die Türkei. Sein Sohn wird dadurch in dieselbe Lage versetzt, in der sich die türkischen Kinder in Deutschland und in der Schweiz befinden.  SJ030

Jugendträume von Teaterverlag Elgg (3-15m 3-15w · 35min)

Theaterspielen als eine Möglichkeit, Ängste und Aggressionen abzubauen, zu bewältigen und zu verarbeiten, war die Absicht von Roger Lille, als er mit seinen Schülern die Theatervorstellung plante, deren Protokoll unter dem Titel „Jugendträume” vorliegt. Es handelt sich nicht um ein wortwörtlich nachspielbares Stück, sondern eher um einen Leitfaden für eigene schöpferische Arbeit der Gruppe mit verschiedenen Techniken (u.a. auch Diaschau und Pantomime). Die Aufführung verlangt vom Spielleiter und den Darstellern ziemlich viel Erfahrung und Einsatz.  SJ028

Ghiga von Teaterverlag Elgg (6-10m 6-10w · 55min)

Commedia dell’arte wird hier mit der Tessiner Anekdote über den berühmten Räuber kombiniert, der das Theater von der Wirklichkeit nicht zu unterscheiden vermochte und die Hauptdarstellerin direkt von der Bühne entführte. Alles zusammen ergibt ein fröhliches, übermütiges Stück, das in einem großen gemeinsamen Spaghetti-Essen mit den Zuschauern gipfelt.  SJ016

Schloß Rabenstein von Teaterverlag Elgg (6-10m 6-10w · 40min)

Der Vampir Herzog Grusulas unterdrückt die Gespenster der Ruine Rabenstein. Sie müssen seinen Schatz bewachen. Zwei Menschenparteien dringen gleichzeitig von verschiedenen Seiten ins Schloss ein, nämlich Peggy von Rabenstein, die zusammen mit ihrer Freundin den Familienschatz suchen kommt, und ein verschrobener Schimmelpilzforscher mit seinem ängstlichen Assistenten. Grusulas treibt seine Geister an, die Eindringlinge mit verschiedenen Mitteln zu vertreiben. Die vier reagieren jedoch nicht nach seinem Wunsch. Am Schluß ist es Grusulas, der flieht, währenddessen Geister und Menschen sich einig werden.  SJ042

Die Stunde des Tai Lo von Teaterverlag Elgg (3-15m 3-15w · 70min)

Anhand einer dörflichen Gemeinschaft werden in diesem Stück Herrschafts- und Unterdrückungsmechanismen realistisch und anschaulich dargestellt: Der unbeliebte Tai Lo kommt in seinem chinesischen Dorf zu Amt und Ehre. Er will sich als Monument seiner Macht einen Park anlegen lassen und zu diesem Zweck eine Reihe von Dorfbewohnern umsiedeln. Verleumdung und Erpressung sind seine Mittel. Die Dorfbewohner sehen sich zuerst gezwungen, sich zu fügen, doch langsam wächst ihr Selbstvertrauen und ihr Widerstandswille. Da befällt das gelbe Fieber den Dorfmandarin Tai Lo, die Soldaten verlassen das sinkende Schiff. Die Dorfbewohner, nun bewußt vereint, erwarten gespannt ihren neuen Dorfmandarin. Das Stück zielt auf Selbstbestimmung, Übersichtlichkeit der Machtverhältnisse und Gemeinschaft. Es fehlt weder an Spannung noch an klarer Komposition und gut verflochtenen Motiven. Ein Lehrstück in bester Brecht’scher Tradition.  SJ047

Das Narrensuchen von Teaterverlag Elgg (3-10m 3-10w · 30min)

„Das Narrensuchen” hat eine an der Oberfläche einfache Fabel, ist aber doppelbödig. Ein Herrscher vertreibt seinen Narren, ohne zu merken, daß der Narr eigentlich ein Teil von ihm selbst ist. Doch wie findet der Herr einen neuen Narren, denn, so der Narr beim erzwungenen Abgang: „Herrscher finden sich leichter als Narren”. Im ersten Bild versuchen die Höflinge, den König zu erheitern. Was für das Publikum amüsant ist, mag den König nicht aus seiner immer übler werdenden Stimmung herauszuholen. Der König wird zusehends mürrischer, die Versuche, ihn zu erheitern, immer grotesker. Nun geht der König mit Gefolge unters Volk. Jeder soll sich um die Narrenstelle bewerben können. Vor dem mürrischen König spielt sich ein Narrenwettbewerb ab. Alle möglichen Spielformen auf wechselnden Stilebenen können zur Darstellung kommen. Darstellern und Spielleitern öffnet sich ein weites Spielfeld. Das Textheft gibt neben den ausgeschriebenen Rollen und Nummern vielfältige Anregungen zu Szenen und Darstellungsformen.  SJ046

Die Reise hinter die Wand von Teaterverlag Elgg (3-15m 3-15w · 40min)

In diesen „verspielten Spinnszenen zum Weiterspinnen” spinnt Jonah Ostfeld die ersten Fäden zu einer Reise in eine andere Welt voller seltsamer Wesen und Überraschungen. Es tauchen keine Monster oder Marsmenschen auf, sondern neue Wesen, die verblüffen und zum Denken anregen.  SJ017

Vater, du rauchst aber auch! von Teaterverlag Elgg (1-15m 1-15w · 25min)

Aufgrund einer Umfrage hat Jonah Ostfeld eine Reihe kleiner Szenen geschrieben, die alle dasselbe Thema behandeln: die Heuchelei der Erwachsenen den Kindern gegenüber, die ungleiche Behandlung, die kleinere und grössere „Laster” je nachdem erfahren, ob sie ein grosser oder kleiner Mensch hat. Unterstützt von einer beträchtlichen Anzahl Kinder, verlangt Jonah Ostfeld vor allem, daß die Probleme besprochen, statt wie oft nur mit einem Machtwort gelöst werden.  SJ012

. . .
»Impuls-Theater-Verlag – Schatzinsel des Amateurtheaters«
Impuls-Theater-Verlag
19. November 2017, 04:10 Uhr
info@theaterverlag.eu
http://theaterverlag.eu/SJ021?PHPSESSID=4dc2e279f5f07a1d894401f112a82fbb
Alle Rechte vorbehalten. Veröffentlichung und Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlages.